Paul Rübig: Linz ist Kulturhauptstadt 2009!

Feierliche Abendsitzung im Europäischen Parlament

Brüssel, 15. Oktober 2008 (ÖVP-PD) Gestern Abend wurde die Kulturhauptstadt Linz 2009 bei einer Pressekonferenz und feierlichen Abendsitzung im Europäischen Parlament mit zahlreichen Ehrengästen vorgestellt. "Als oberösterreichischer Abgeordneter freue ich mich besonders, meine Landeshauptstadt in mein Parlament zu bringen - das ist eine gute Werbung für Oberösterreich und ein spannendes Jahr für Linz. Europa hat viele Hauptstädte. 2009 kommt Linz als Kulturhauptstadt dazu. Gerade die kulturelle Vielfalt ist eine Qualität, durch die sich Europa besonders auszeichnet. Einheit in Vielfalt, das ist Europas Motto", so Europaparlamentarier Paul Rübig. Unter den Ehrengästen und Festrednern waren die Bundesministerin für Unterricht und Bildung, Claudia Schmied, Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer sowie Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl mit einer hochrangigen Delegation bestehend aus Präsidenten und Vizepräsidenten der Landeskammern.****

Gemeinsam mit der Litauischen Hauptstadt Vilnius wurde Linz für 2009 zur europäischen Kulturhauptstadt ernannt. Erste Großereignisse sind bereits angelaufen - insgesamt werden mehr als 300 Künstler aus mehr als 40 Ländern mehr als 200 Projekte im Laufe des Jahres ausrichten. Abgesehen von Ausstellungen, Konzerten, Theateraufführungen, sollen vor allem die Bürger in allen möglichen Formen eingebunden werden.

Der oberösterreichische Landeshauptmann Pühringer sagte, dass "Linz das Jahr 2009 für einen bleibenden Imagewechsel" nützen wolle. "Dies wird nicht nur das Jahr der Kulturhauptstadt, sondern auch das Jahr der Nachhaltigkeit", betonte er. "Linz hat noch Potenzial als Aufbaustadt für Kulturtourismus, davon bin ich überzeugt", so Pühringer bei der Präsentation im EU-Parlament.

In den kommenden Monaten werden rund ein Dutzend weitere Präsentationen in europäischen Hauptstädten folgen, darunter auch in Vilnius. Das Konzept der Duo-Kulturhauptstadt war "von Beginn an nie als Paarlauf geplant, sondern immer in Form einer projektbezogenen Zusammenarbeit", wie der Linzer Vizebürgermeister Erich Watzl betonte.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Paul Rübig MEP, Tel.: +32-2-284-5749
(paul.ruebig@europarl.europa.eu) oder Mag. Philipp M. Schulmeister,
EVP-ED Pressedienst, Tel.: +32-475-79 00 21
(philipp.schulmeister@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001