Wiener Künstler Thomas Nemec zeigt aktuelle Arbeiten

Wien (OTS) - Er gehört zu den Konstanten des Wiener
Kunstbetriebes, speziell in Sachen Druckgraphik. Thomas Nemec, der dieser Tage seinen 50. Geburtstag feiert, zeigt ab Donnerstag (16.10.; 16.00 bis 20.00 Uhr) in Maurers Offizin der Druckgraphik in der mel edition (1., Schubertring 10) einen Überblick über sein jahrzehntelanges Schaffen. Die ausgestellten Graphiken sind weiters noch am Freitag (17.10.) zwischen 14.00 und 17.00 Uhr, am Samstag (18.10.) zwischen 11.00 und 14.00 Uhr, wie auch noch am 21.10.,23. und 24.10. bei freiem Eintritt jeweils zwischen 16.00 und 19.00 Uhr zu sehen.

Nemec, Jahrgang 1958, ist ein kritischer und politisch denkender Künstler. Er betrachtet seine modernen Arbeiten auch als Diskussionsbeitrag zu aktuellen sozialen Fragen. Die Schau gibt Auskunft über interessante Entwicklungen im künstlerischen Schaffen des Künstlers. Farbkräftige Werke offenbaren helle und dunkle Seiten im menschlichen Sein.

Nemec besuchte die "Wiener Kunstschule" und war zeitweilig als Assistent von Prof. Georg Eisler (Sommerakademie Salzburg) tätig. Mehrfache Ausstellungen in heimischen Städten (Wien, Graz, Salzburg, u.a.) sowie einige Präsentationen im Ausland (Berlin, Brüssel, Lyon, etc.) sprechen für die Qualität seiner Arbeiten. Zuletzt widmete sich der sensible Künstler vermehrt der Lithografie und dem Siebdruck, an der "Wiener Kunstschule" gibt er sein Können weiter. Nemec hat ein reges Interesse am Menschenbild und konfrontiert uns in seinen Arbeiten häufig mit recht tiefsinnigen Gedankengängen. Obwohl sein Werk solitär und eigenwillig erscheint, steht Nemec zugleich auch in der Tradition der europäischen Malerei. Seiner Radikalität im Ausdruck tut das freilich keinen Abbruch.

Nemec, der neben Wien auch in Berlin und Salzburg tätig ist, absolvierte in den 60er Jahren die Ausbildung zum Koch. Zwischen 1987 und 1997 besuchte er die Wiener Kunstschule, zwischen 1988 und 1994 lehrte er an der internationalen Sommerakademie Salzburg. Seit 1996 gibt er auch Unterricht an der Künstlerischen Volkshochschule im Alsergrund.

Zuletzt sorgte Nemec mit einer groß angelegten Porträtserie "Künstler/Freunde" für Interesse. Hierbei entwarf er Porträts u.a. von Robert Schindel, Gerhard Wohlleb, Dieter Schrage, Eva Möseneder, Gerda Fassel und Philipp Maurer. Der entsprechende Katalog ist ebenfalls bei mel art erschienen.

o Infos auch unter: www.mel-art.com

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81082
Mobil: 0676 8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025