ERINNERUNG: IV-PK "Industriestandort Europa oder Jobvernichter Emissionshandel?", 16.10.2008, 11.15 Uhr, Haus der Industrie

mit IV-Präsident Veit Sorger, Wolfgang Eder (voestalpine AG), Andreas Meier (RHI AG), Peter J. Oswald (Mondi AG) und IV-Präsident Salzburg Rudolf Zrost (Leube GmbH)

Wien (OTS) - Sehr geehrte Frau Kollegin!
Sehr geehrter Herr Kollege!

Mit der Revision des EU-Emissionshandels für die Jahre nach 2013 verändern sich die Rahmenbedingungen für die energieintensive Industrie grundlegend. Dabei sind die jüngsten Entwicklungen bei der Ausgestaltung des EU-Emissionshandels für die Industrie Anlass zu höchster Sorge. Nicht nur, dass der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments am 7. Oktober die für die Industrie entscheidenden Änderungsanträge verworfen hat, auch in den EU-Räten zeichnet sich kein substantieller Fortschritt in Richtung Planungs- und Standortsicherheit für die Betriebe ab.

Nach wie vor ist völlig offen, welche Unternehmen als besonders exponiert eingestuft werden. Ferner ist unklar, wie hoch der Anteil an Gratiszertifikaten für solche exponierten Unternehmen sein soll. Die Betriebe der betroffenen Branchen haben aufgrund dieser unsicheren Situation mittlerweile ihre Ausbau- und Investitionspläne auf Eis gelegt. Allein in Österreich geht es um mehr als 170.000 Arbeitsplätze in den direkt betroffenen sowie um mehr als das Doppelte in den indirekt betroffene Unternehmen, die hier mutwillig gefährdet werden, ohne dass auch nur eine einzige Tonne CO2 eingespart würde. Dies käme somit einem wahren Jobvernichtungsprogramm gleich.

In der Pressekonferenz zeigen die jeweils massiv betroffenen Betriebe die möglichen dramatischen Auswirkungen konkret auf. Auf dieser Grundlage positioniert sich die Industrie als besonders sauberer und energieeffizienter Wachstumsmotor und Anwältin des Standortes Österreichs und Europas für die anstehende, politisch entscheidende Phase.

Pressekonferenz
"Industriestandort Europa oder Jobvernichter Emissionshandel?" Donnerstag, 16.10.2008, 11:15 Uhr,
Haus der Industrie, Krupp-Saal, 1. Stock,
Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien.

Ihre Gesprächspartner sind

Dr. Veit Sorger, Präsident der Industriellenvereinigung,
Dr. Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG,
DI Dr. Andreas Meier, Vorstandsvorsitzender der RHI AG,
MMag. Peter J. Oswald, Vorstandsvorsitzender der Mondi AG und
Mag. Rudolf Zrost, Präsident der IV-Salzburg und Geschäftsführer der Leube GmbH.

Wir freuen uns, Sie oder eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Mag. Christoph Neumayer
Bereichsleiter Marketing & Kommunikation

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002