Rudi Ortner und Andreas Schindler gewinnen 10. JournalistInnenpreis des Hilfswerks

Preisverleihung im Rahmen der Hilfswerk-Gala am 19. November im Wiener Haus der Industrie

Wien (OTS) - Mit dem stilistisch äußerst innovativen Radiobeitrag "Essen", ausgestrahlt auf "FM 4, ShortCuts", gewinnen Rudi Ortner und Andreas Schindler den 10. JournalistInnenpreis des Hilfswerks. Gerald John erhält für den Artikel "Hinter der Sonnenseite", erschienen im "Falter", den zweiten Preis, Georgia Schultze für den Beitrag "Die Paten aus dem reichen Norden", gesendet auf Ö1 (Journal-Panorama), den dritten Preis. Die Beiträge wurden von einer unabhängigen Fach-Jury bewertet.

Die weiteren ausgezeichneten Top-Platzierten: Christa Nebenführ ("Das hohe Alter als Gunst, aber auch als Bürde", Ö1, Radiokolleg), Ingrid Edelbacher ("Ich bin ihre Hände und Füße", Kurier), Heike Hausensteiner-Obermayr ("Zuckerlrosa Welt", Falter), Gudrun Doringer ("3.34 Uhr früh: Mir ist so schlecht", Salzburger Nachrichten), Gudrun Kampelmüller ("Junge Eltern" im ORF-TV, Herbstzeit), Isabelle Engels ("Die kleinere Freiheit im Heim. Ein Jahr Heimaufenthaltsgesetz", Ö1, Journal Panorama), Elisabeth Ohnemus ("Mindestsicherung", Ö1, Journal Panorama), Claudia Dannhauser ("Schnell, Schwester!", Die Presse), Christine Marold ("Der Sterntalerhof", ORF-TV, Feiertagsdokumentation) und Thomas Matt ("Begleitet in der Dämmerung", Vorarlberger Nachrichten).

Die Siegerehrung findet im Rahmen der Hilfswerk-Gala am 19. November 2008, 19.30 Uhr, im Haus der Industrie, Wien 3, Schwarzenbergplatz 4, statt. Die Preise werden von der Erste Bank gesponsert. Ausgezeichnet werden JournalistInnen, die durch Innovationsgrad des gewählten Themas, Originalität des Zugangs, Recherchequalität, zielgruppenadäquate Aufbereitung, stilistische Qualität und durch laufendes Engagement in den Bereichen "Gesundheit, Familie und Soziales" die Anliegen österreichischer Non-Profit-Organisationen und sozialer Dienstleistungsunternehmen unterstützen. Weitere Programmpunkte der Hilfswerk-Gala:
Benefizkonzert der Initiative für Hochbegabungen der Universität Mozarteum unter der Leitung von Prof. Karl-Heinz Kämmerling, sowie weihnachtliche Geschichten, vorgetragen von Brigitte Karner und Peter Simonischek. Eintritt: Spende 35 Euro erbeten. Karten: Hilfswerk Austria, gerda.huber@hwa.or.at, Tel.: 01 405 75 00-11.

Das Österreichische Hilfswerk ist mit seinen Landesverbänden und dem Hilfswerk Austria einer der größten österreichischen Anbieter sozialer Dienstleistungen. In den Bereichen Mobile Pflege und Kinderbetreuung durch Tagesmütter ist das Hilfswerk die größte Organisation in Österreich. Es unterstützt regelmäßig 26.130 alte und kranke Menschen durch professionelle Hilfe und Pflege daheim. 9.132 Kinder werden von 1.265 Tagesmüttern und -vätern betreut, weitere 4.717 Kinder sind Kinderbetreuungseinrichtungen des Hilfswerks gut aufgeboben. Das Hilfswerk beschäftigt 8.229 MitarbeiterInnen. Die Gesamtleistung des Hilfswerks (Umsatz) beträgt 174,55 Millionen Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Harald Blümel
Österreichisches Hilfswerk
Bundesgeschäftsstelle
Tel.: 01 / 40442 - 12
Mobil: 0676 / 8787 60203
harald.bluemel@hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001