Chinesische Akademie erhält Psychotherapie-Preis der Stadt Wien

Wien (OTS) - Heute, Sonntag, wird der Sigmund-Freud-Preis für Psychotherapie der Stadt Wien anlässlich des 5. Weltkongresses für Psychotherapie in Peking an die Deutsch-Chinesische Akademie für Psychotherapie vergeben. Der mit 7.000 Euro dotierte Preis wurde 1999 von der Stadt Wien gestiftet und wird alljährlich für herausragende Forschungsarbeiten oder Lebenswerke in Sachen Psychotherapie verliehen. "Die Deutsch-Chinesische Akademie für Psychotherapie ermöglicht ChinesInnen die Psychotherapieausbildung, insbesondere in den Bereichen Psychoanalyse, Verhaltenstherapie und systemischer Familientherapie. Außerdem führt sie Tagungen durch und vermittelt Stipendien in Deutschland. Seit 1988 konnten sich rund 150 chinesische ExpertInnen auf diesem Weg weiterbilden. Für diese Leistung erhält die Akademie den diesjährigen Sigmund-Freud-Preis", so Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely am Sonntag. Univ.-Prof. Dr. Alfred Pritz, Rektor der Wiener Sigmund-Freud-Privatuniversität, übergibt in Vertretung Wehselys den Preis in Peking. "Für die Jury waren insbesondere die Leistungen der Akademie für den interkulturellen Austausch und bei der Verbesserung der psychosozialen Bedingungen in China ausschlaggebend", so Pritz abschließend. ***** (Schluss) me

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michael Eipeldauer
Mediensprecher StRin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000-81231
Fax: 01 4000-99-81 231
Mobil: 0676 8118 69522
E-Mail: michael.eipeldauer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005