Unter dem Motto "HINK - Neu!" präsentierte die Wiener Pasteten-Manufaktur gestern Abend rund 500 geladenen Gästen viele Innovationen in den neu umgebauten Räumlichkeiten

Als Highlight der Veranstaltung präsentierte der Starkoch Eckart Witzigmann seine eigens mit HINK kreierten Rezepturen

Wien (OTS) - Die neu umgebauten Räumlichkeiten des Wiener Traditionsbetriebes HINK wurden am Donnerstag rund 500 geladenen Gästen präsentiert. "Vor 13 Monaten haben wir das Unternehmen erworben und seitdem knapp 2,0 Mio. Euro in die Renovierung investiert", so Peter Spak Eigentümer und Geschäftsführer der Firma Hink. Hauptaugenmerk wurde dabei darauf gelegt, den Manufaktur Charakter beizubehalten und die traditionellen Pfade, nämlich sich als verlängerter Arm der Küche zu verstehen, zu bewahren.

Das Unternehmen wurde von der Familie Spak Mitte 2007 erworben. Seitdem hat sich vieles getan. Neben der optisch sichtbaren Veränderung in den Räumlichkeiten wurde auch das Team sukzessive erweitert. Fast gleichzeitig mit dem Erwerb der Firma HINK durch die Familie Spak wurde Wolfgang Nemeth als Geschäftsführer für die Firma gewonnen. Seit Juni 2008 verstärkt Georg Liepold, Haubenkoch und ehemaliger Küchenchef bei den 3 Husaren, das Team.

Die Innovation ist auch bei den Produkten deutlich erkennbar. So wurden seit der Übernahme im Jahr 2007 wichtige Kooperationspartner wie Wein & Co und die Carnuntum Weingüter gewonnen. Dabei wurden speziell für den jeweiligen Kooperationspartner exklusiv kreierte Rezepturen entwickelt. Bei der gestrigen Veranstaltung hatten die Gäste dann auch die Möglichkeit diese Produkte zu verkosten.

Als Höhepunkt des Abends wurde die neueste Edition des als "Jahrhundertkoch" ausgezeichneten Eckart Witzigmann präsentiert und verkostet. "Bei der Firma Hink ist jene Qualität gewährleistet, welche für mich Vorraussetzung ist, damit ich stolz darauf bin meinen Namen auf der Etikette zu lesen" so Eckart Witzigmann.

Über die Firma HINK:

Die Firma HINK ist ein 75jähriges Traditionsunternehmen, welches im Jahr 2007 von der Familie Spak übernommen wurde. Im Jahr 2007 erwirtschafteten 10 Mitarbeiter einen Umsatz von Euro 800.000,00. Im heurigen Jahr wird mit mittlerweile 14 Mitarbeitern ein Umsatz von Euro 1.400.000,00 angepeilt und für das Jahr 2009 budgetiert man bereits mit Euro 2.000.000,00. Erfreulich ist auch, dass durch die steigende Nachfrage auch Arbeitsplätze geschaffen werden und so soll der Mitarbeiterstand im Laufe des nächsten Jahres auf bis zu 20 erhöht werden.

Der Vertrieb der Produkte erfolgt im ausgewählten Feinkosthandel, beim Meinl am Graben sowie über das Internet unter www.hink-pasteten.at und direkt am Firmenstandort in Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Kalla - Jagerhofer Consulting
Franz Kalla
Tel. Nr.: +43 (0)664 1017445
franz.kalla@kaja-consulting.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0002