FERNSEHFONDS AUSTRIA vergibt EUR 2,1 Mio. für 15 neue Fernsehprojekte - EUR 500.000 können 2008 noch vergeben werden

Wien (OTS) - FERNSEHFONDS AUSTRIA vergibt EUR 2,1 Mio. für 15 neue Fernsehprojekte - EUR 500.000 können 2008 noch vergeben werden

"An 15 von 22 Projekten, die zum 3. Antragstermin im Juli 2008 eingereicht wurden, können Mittel des FERNSEHFONDS AUSTRIA von in Summe EUR 2.135.642,- vergeben werden", gibt Dr. Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der RTR-GmbH für den Fachbereich Rundfunk das Ergebnis der 3. Förderentscheidung bekannt. Die Fördermittel verteilen sich auf 5 Fernsehfilme mit insgesamt EUR 1.490.366,- und 10 Dokumentationen mit EUR 645.276,-.

Die beim 3. Antragstermin geförderten Fernsehfilme umfassen das Beziehungsdrama "Böses Erwachen" der Mona Filmproduktion, bei dem es sich um Liebe, Eifersucht und Mord dreht, und den Kriminalfilm "Soko Donau Wien" der Satel, in dem es um eine Entführung geht, die in das Zentrum für Blinde in Wien führt. Die Komödie "Live is life" der Dor Film stellt alte Menschen in den Mittelpunkt, die die seelischen Krücken des Alters wegschmeißen und ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen. "In einem anderem Licht" der Eclypse Filmpartner begibt sich eine erfolgreiche Rechtsanwältin auf die Suche nach ihrer Identität und Geschichte, nachdem sie erfährt, dass ihr leiblicher Vater nicht der Mann ist, der sie aufgezogen hat. Die höchste Förderung von in Höhe EUR 450.000,- im Genre Fernsehfilm erhalten schließlich sechs Filme der Couchkino GmbH mit dem Titel "Die schönsten Liebesgeschichten aller Zeiten".

Erstmals vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Filme auf ATV

Die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderten Dokumentationen decken ein breites Themenfeld ab. Das Spektrum reicht von Portraits über Persönlichkeiten, wie beispielsweise Julian Rachlin und sein Kammermusikfestival in einer Dokumentation der FWG-Foto-Werbe-gesellschaft, Willi Resetarits in einer Produktion von Kurt Mayer oder den Maler Franz Ringel der Cosmos Factory. Erstmals werden auch drei Dokumentationen gefördert, die auf dem Privatsender ATV ausgestrahlt werden. Es sind das die dokumentarischen Serien "Götter in Weiß" der On-Media-TV, "Österreich isst besser - Teenager im Camp" der Tresor TV Produktions GmbH und "Ich suche meine Mutter" der MARKAND Media GmbH.

FERNSEHFONDS AUSTRIA vergibt 2008 weitere EUR 500.000,-

"Bei den ersten drei Antragsterminen des Jahres 2008 haben wir positive Förderentscheidungen für 33 Projekte getroffen und dafür Mittel aus dem FERNSEHFONDS AUSTRIA von in Summe EUR 6.902.083,-vergeben. Für Projekte, die bis zum 21. Oktober 2008, dem 4. Antragstermin, bei uns eingereicht werden, stehen noch rund EUR 500.000,- zur Verfügung", nennt Grinschgl das für 2008 noch offene Fördervolumen.

Nähere Informationen zu den Förderentscheidungen des 3. Antragstermins stehen auf der Website http://www.fernsehfonds.at zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
MMag. Daniela Andreasch
Tel.: (++43-1) 58 058/106
Fax: (++43-1) 58 058/9106
daniela.andreasch@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0005