Weinzinger zu Kriminalstatistik: Überstürzter Wegfall der Schengen-Grenze tut sein Übriges dazu

FPÖ fordert mehr Personal bei Exekutive - "Polizei muss wieder auf der Straße präsent sein"

Wien (OTS) - "Wie das 'Amen im Gebet' bekommen wir bei der monatlichen Kriminalstatistik des Innenministeriums gebetsmühlenartig vorgelegt, dass in Österreich die Kriminalität weiter rückläufig ist.

Möglich wird das nur durch die mehr als unseriöse VP-Manipulation." Dies stellte heute der Landesparteiobmann der FPÖ Oberösterreich, NAbg. Lutz Weinzinger zur vorliegenden Kriminalstatistik fest. "Fakt ist, dass auch ohne statistische Ehrlichkeit die Bevölkerung weiß, dass zu wenig Exekutive auf den Straßen unterwegs ist. Und allein der tägliche Blick in die Zeitungen zeichnet ein völlig anderes Bild als diese Statistik von ÖVP-Innenministerin Fekter."

"Nun haben wir mit den vorliegenden Zahlen, wonach es bei der Kriminalitätsentwicklung im Bezirk Freistadt ein Plus von 18,38 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gibt, Schwarz auf Weiß belegt, dass der Wegfall der Schengen-Grenze sein Übriges dazu tut. Denn für die Täter ist es ein Leichtes, über die offene Grenze zu fahren. Die Zahl der geklärten Fälle in Oberösterreich mit einem Minus von 7,6 Prozent macht dies mehr als deutlich.

Es muss endlich zu einem Ende der Sparstift-Politik im Sicherheitsbereich kommen. Die Bürger haben ein Recht auf Sicherheit und es ist Aufgabe der Politik, dafür zu sorgen. Um die Sicherheit der Bevölkerung gewährleisten zu können, ist es dringend notwendig, die Planstellen bei der Polizei zu erhöhen. Nur so kann der Kampf gegen die organisierte Kriminalität - die bestens aufgestellt ist -aufgenommen werden", so der FPÖ-Landesparteiobmann.

"Unsere Polizisten leisten tagtäglich hervorragende Arbeit für die Oberösterreicher, stehen aber der Kriminalität offensichtlich machtlos gegenüber. Damit wir dieses Problem wieder in den Griff bekommen, muss die Polizei wieder mehr auf der Straße sein. Und das geht nur mit weniger Bürokratie und mehr Personal", schloss Weinzinger.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007