NÖ Hilfswerk: 30 Jahre für die Familien

Größte Sozialorganisation Niederösterreichs feiert Jubiläum auf Schloss Grafenegg

St. Pölten (OTS) - Mit einem Festkonzert auf Schloss Grafenegg feiert das NÖ Hilfswerk heute mit fast 1.000 MitarbeiterInnen, ehrenamtlichen Funktionären und Partnern sein 30jähriges Jubiläum. 1978 als kleiner Wohlfahrtsverein gegründet ist das NÖ Hilfswerk heute der größte soziale Dienstleister Niederösterreichs. 23.000 Familien pro Monat werden in den Bereichen Pflege und Altenbetreuung, Kinderbetreuung, Lernhilfe und Familienberatung unterstützt, mit 4.800 MitarbeiterInnen ist das Hilfswerk einer der größten Arbeitgeber des Landes.

"Wir sind stolz, dass wir in diesen 30 Jahren einen großen Beitrag leisten durften, das soziale Netz in Niederösterreich enger zu knüpfen", betont NÖ Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser. "In vielen Bereichen haben die MitarbeiterInnen und Funktionäre des NÖ Hilfswerks Pionierarbeit geleistet: Beim Aufbau flächendeckender professioneller Pflegeleistungen, bei der Einführung der Kinderbetreuung durch Tagesmütter oder bei der Entwicklung einer vielfältigen psychosozialen Versorgung in unseren Zentren für Beratung & Begleitung."

Im Februar 1978 wurde das NÖ Hilfswerk gegründet, um den steigenden Pflege- und Betreuungsbedarf in den eigenen vier Wänden zu decken: Damals wurden erstmals nachbarschaftliche, ehrenamtliche Initiativen mit professionellen Dienstleistungen durch Fachkräfte verbunden - ein Meilenstein in der Entwicklung der sozialen Dienste. Im Laufe der Jahre entstand eine breite Palette an familiengerechten und flexiblen Angeboten für alle Generationen und viele Lebenslagen. 1982 startete das Hilfswerk gemeinsam mit dem Land die Kinderbetreuung durch Tagesmütter, 1985 begann die vorbeugende Jugendarbeit, 1993 folgte die Errichtung der ersten Familienberatungsstelle.

Wurden im ersten Jahr des Bestehens 1.212 Einsatzstunden in der Hauskrankenpflege und Heimhilfe geleistet, so waren es im vergangenen Jahr rund 1,7 Mio. Stunden. Im Dezember 1982 wurden 28 Kinder von 22 Tagesmüttern betreut, heute sind es 1.000 Tagesmütter und rund 4.500 Kinder. 2.500 Ehrenamtliche engagieren sich heute unter anderem beim Besuchsdienst, bei Essen auf Rädern oder bei der Organisation von Veranstaltungen und Spendenaktionen. Der jährliche Umsatz betrug 2007 84 Mio. Euro, und pro Tag legen alle MitarbeiterInnen gemeinsam eine Strecke zurück, die sie um den gesamten Erdball führen würde.

Das klassische Jubiläumskonzert - ein Dankeschön an die MitarbeiterInnen, Ehrenamtlichen und Freunde des Hilfswerks - wird vom "Jess-Trio-Wien" unter Mitwirkung von Wolfgang Klos und Josef Niederhammer gegeben. Im Rahmen des Rückblicks auf die 30jährige Geschichte werden jene Gründungsfunktionäre geehrt, die durch hohen ehrenamtlichen Einsatz den Aufbau des Hilfswerks ermöglicht hatten -unter ihnen Hilfswerk-Gründer und langjähriger Geschäftsführer Erich Fidesser und LH a.D. Mag. Siegfried Ludwig, langjähriger Präsident des NÖ Hilfswerks.

"Ohne diese wichtige Aufbauarbeit wäre das NÖ Hilfswerk nicht das, was es heute ist - ein kompetenter Dienstleister, auf den sich die Familien Niederösterreichs in sozialen Fragen verlassen können", bedankt sich Geschäftsführer Mag. Gunther Hampel bei den MitarbeiterInnen und Funktionären. "Auch in den nächsten Jahren sind die Herausforderungen im Sozialbereich groß, die Betätigungsfelder breit: Der weitere Ausbau der Kinderbetreuungslandschaft, die wirksame Unterstützung pflegender Angehöriger oder die weitere Aktivierung des ehrenamtlichen Potenzials in Niederösterreich sind Aufgaben, an denen wir sehr gerne mitarbeiten", ergänzt Präsident Strasser.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Satzinger
NÖ Hilfswerk
Tel. 02742/249-1121
Mobil 0676/8787 70710
petra.satzinger@noe.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001