Klima- und Energiefonds: Start des Programmschwerpunkts 'Herstellung klimarelevanter Produkte - Klimabonus'

4 Mio. EUR für die Herstellung klimarelevanter Produkte

Wien (OTS) - Der Klima- und Energiefonds unterstützt mit diesem Programm die Hersteller von klimarelevanten Produkten. Damit leistet er einen wichtigen Beitrag dazu, dass österreichische Unternehmen im Bereich der Umwelttechnologie weiterhin die Nase vorne haben können.

Eveline Steinberger, zuständige Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds: 'Jede Produktionserweiterung unterstützt über 'Economy of Scales'-Effekte die Marktdurchdringung der Produkte und hat somit Umweltrelevanz. Wenn wir innovative Technologien einsetzen - können wir in vielen Bereichen des täglichen Lebens Energie einsparen. Damit diese Technologien am Markt verfügbar und konkurrenzfähig sind, bieten wir hier maßgeschneiderte Unterstützung an'.

Gefördert werden Neugründungen, Betriebsansiedelungen sowie Modernisierungs- und Erweiterungsinvestitionen, in denen Unternehmen eigenes und angekauftes Know-How im Bereich F&E umsetzen. Dieses Programm ist die sinnvolle Ergänzung zu allen Energieforschungs- und Technologieentwicklungsprogrammen des Klima- und Energiefonds. Erklärtes Ziel ist es, Forschungsprojekte in marktfähige Produkte überzuführen.

Informationen und Förderunterlagen sind auf der Homepage des Klima- und Energiefonds bereitgestellt. AntragstellerInnen registrieren sich im Förderguide unter www.klimafonds.gv.at

Der Klima- und Energiefonds unterstützt die Österreichische Bundesregierung bei der Umsetzung der nationalen und internationalen Klimaziele. Bis zum Jahr 2010 stehen dafür 500 Millionen Euro für CO2 reduzierende Projekte zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Klima- und Energiefonds
sonja.ammann@klimafonds.gv.at
Tel.: 01/5850390 DW 23

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KEF0001