Parlament hat im Jahr über 300 Tage der Offenen Tür Große Republiksausstellung wird am 12. November eröffnet

Wien (PK) - Am 12. November wird im Parlament die große Republiksausstellung eröffnet und bis 11. April 2009 zu besichtigen sein. Die Vorbereitungsarbeiten dafür laufen auf Hochtouren, dabei sind auch großräumige Aufbauarbeiten im Gange, die vor allem die für BesucherInnen interessanten Räumlichkeiten betreffen. Das ist einer der Hauptgründe, warum es an diesem Nationalfeiertag keinen Tag der Offenen Tür geben wird.

Die Parlamentsdirektion weist besonders darauf hin, dass das Hohe Haus über 300 Tage im Jahr ein offenes Haus ist, während andere Häuser allein am Nationalfeiertag für BesucherInnen zugänglich sind. Während der Tagungszeit finden täglich von 11 bis 16 Uhr (ausgenommen Sonn- und Feiertage sowie Plenartage von Nationalrat und Bundesrat) stündlich öffentliche Führungen statt.

Zusätzlich gibt es von 8 bis 18 Uhr Führungen für vorangemeldete Gruppen in 20-Minuten-Intervallen. Dieses Angebot wird vor allem von Schulklassen angenommen, so haben zum Beispiel allein im laufenden Jahr bis jetzt 12.767 SchülerInnen im Rahmen der Wien-Aktion das Parlament besucht.

Auch die Öffnung des Parlaments im Rahmen von Veranstaltungen ist durch steigende BesucherInnenzahlen dokumentiert; allein das Sonderprojekt der kostenlosen Führungen während der EURO 2008 haben im Zeitraum vom 7. bis 28. Juni 17.125 Interessierte genutzt. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002