PA: Integrationshaus fordert "Koalition mit der Menschlichkeit"

Wien (OTS) - Das Integrationshaus hat gemeinsam mit den anderen Menschenrechts- und Flüchtlingsorganisationen den 10. Oktober zum Tag des Bleiberechts ausgerufen. Mit einem landesweiten Sesselmeer wollen wir Stimmung für eine faire Bleiberechtsregelung machen und unsere Anliegen einer breiten Öffentlichkeit näher bringen: Wie die Politik mit Menschen umgeht, die in Österreich ihre Wurzeln geschlagen haben, ist unmenschlich, menschenrechtswidrig und unvernünftig. "Ein Bleiberecht, das nicht auf Willkür, sondern auf Menschlichkeit und Rechtsstaatlichkeit setzt, ist daher unbedingt notwendig", so der Mitbegründer und Ehrenvorsitzende des Integrationshauses Willi Resetarits.

Fehlerhafte Asylentscheidungen des Innenministeriums verzögern die Asylverfahren. Betroffenen wird jahrelanges Warten zugemutet. In der Beratungsstelle des Integrationshauses, in den Bildungsprojekten und im Wohnheimbetrieb werden jährlich mehr als 2000 Personen betreut "Wir wissen aus unserer täglichen Beratungs- und Betreuungsarbeit im Integrationshaus, dass viele Betroffene um ihren Aufenthalt bangen müssen. Das ist menschenunwürdig und nicht zumutbar! Wir verlangen von einer zukünftige Regierung, wie auch vom Verfassungsgerichtshof gefordert, dringend eine Gesetzesreparatur vorzunehmen und für eine faire Bleiberechtsregelung zu sorgen", fordert die Geschäftsführerin des Integrationshauses ein.

"Wir brauchen eine Koalition mit der Menschlichkeit für eine grundsätzliche Kursänderung in der Fremdenpolitik", verlangt das Integrationshaus. Die unmenschlichen Härten und Schikanen des Fremdenrechtspakets 2005 müssen endlich beseitigt werden. "Anstatt Hetzparolen und zynischer Flüchtlingsverschickung brauchen wir eine Politik, die Menschenrechte achtet und Teilhabe fördert".

Rückfragen & Kontakt:

Andrea Eraslan-Weninger
Geschäftsführerin, Verein Projekt Integrationshaus
Tel.: 0043 1 2123520/11, Mobil:06991 2123520
a.eraslan-weninger@integrationshaus.at
www.integrationshaus.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IGH0001