Wiener Vorlesungen: Mathematik und Arbeit

Wien (OTS) - Die Wiener Vorlesungen beschäftigen sich am 13. und 15. 10. mit den Themen Mathematik und Arbeit.

Univ.-Ass DI Dr. Clemens Heitzinger, Prof. Dr. David P. Kreil und Dr. Ulrike Mückstein präsentieren am 13. 10, um 18.00 Uhr in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (1., Sonnenfelsgasse 19) ihr Projekt rund um die Frage welche Rolle Mathematik und Informatik in den Lebenswissenschaften spielt. Heitzinger ist Assistenzprofessor am Institut für Matheamtik der Universität Wien. Kreil, seines Zeichens Stiftungsprofessor für Bioinformatik, ist unter anderem Entwickler computergestützter Methoden, die eine Untersuchung komplexer biologischer Phänomene erlaubt. Mückstein ist Bioinformatikerin an der Universität für Bodenkultur. Die Moderation übernimmt ORF-Wissenschaftsjournalistin Mag. Birgit Dalheimer.

"Wie viel Arbeit brauchen Menschen?"

Am 15.10 wird der Frage nachgegangen wie viel Arbeit Menschen brauchen. Dabei widmet sich Univ.-Prof. Dr. Christian Fleck im Wiener Rathaus (1., Lichtenfelsgasse 2, Volkshalle) um 18.00 Uhr den Themen Arbeit und Arbeitslosigkeit. Fleck ist Professor für Soziologie der Universität Graz. Darüber hinaus ist der Verfasser zahlreicher Publikationen auch Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie in Österreich. Dr. Eva Pfisterer, ORF-Wirtschaftsjournalistin, wird die Moderation übernehmen.

Der Eintritt ist bei beiden Veranstaltungen frei.

Nähere Informationen: www.vorlesungen.wien.at. (Schluss)cwk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Werner C. Kaizar
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81087
E-Mail: christoph.kaizar@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002