Gesundheit: Dänemark wirbt um österreichische Ärzte

Dorner: "Hervorragende Jobchancen in der Region Süddänemark" - zahlreiche Integrationshilfen und auch Jobs für Ehepartner

Wien (OTS) - Auch die Region Süddänemark wirbt nun um österreichische Ärztinnen und Ärzte. In den Räumlichkeiten der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) unterzeichneten heute ÖÄK-Präsident Walter Dorner und der dänische Botschafter SE Hugo Østergard-Andersen ein Freundschaftsabkommen. Es erleichtert jungen Ärztinnen und Ärzten und StudienabsolventInnen den Zugang zu Ausbildungsplätzen in Süddänemark. Damit können lange Wartezeiten auf einen Turnusplatz im Inland abgekürzt werden. Auch erfahrenen ÄrztInnen wird durch das Abkommen der Weg zu einer neuen Position geebnet. Die Karrieremöglichkeiten und Einstiegshilfen der Region für österreichische Mediziner seien hervorragend, berichtet ÖÄK-Präsident Walter Dorner in einer Aussendung.

"Dänemark bahnt österreichischen Ärztinnen und Ärzten den Weg, indem unter anderem bei vollem Gehalt Intensivsprachkurse angeboten werden. Eine Hotline gewährleistet ferner, dass sich die Neuankömmlinge rasch und gut integrieren können, und auch Ehepartnern eröffnet sich ein breites Jobangebot", weiß Dorner.

Die Region wird sich im Rahmen einer Job- und Informationsmesse am 22. Oktober, 10 bis 19 Uhr (Hotel Hilton, 1030 Wien), vorstellen. Interessierte Mediziner können sich dabei einen ersten Eindruck vom Arbeitsmarkt in Süddänemark machen. Die Veranstaltung wird als Fortbildungsveranstaltung von der Ärztekammer empfohlen.

Laut Aussagen der dänischen Botschaft gibt es in Süddänemark bereits gute Erfahrungen mit ausländischen Ärzten. Sie hätten gute Karrierechancen und zahlreiche Möglichkeiten für Fortbildung, die in den dänischen Tarifvereinbarungen festgelegt sind. Ferner wird professionelle und pädagogische Kinderbetreuung für Kinder ab sechs Monaten garantiert und es gibt Hilfen in der Kommunikation mit Behörden, Schulen bis hin zur Vermittlung von Jobs für die Ehepartner.

Dänemark verzeichnet derzeit einen erheblichen Mangel sowohl an praktischen als auch an Fachärzten. Die Region Süddänemark umfasst eine Bevölkerung von 1,2 Millionen Einwohnern. Insgesamt 18 Krankenhäuser bereichern das medizinische Angebot. Im südlichsten Teil des Landes wird Deutsch gesprochen: Hier lebt eine deutschsprachige Minderheit. Und es gibt auch deutsche Schulen.

Nähere Informationen zur Job- und Informationsmesse erteilt die Jobbörse der Österreichischen Ärztekammer "Alles Chancen der Welt" (Tel. und Fax: 01/51406-936 www.aerztekammer.at). Weitere Informationen finden sich auch auf der Homepage der dänischen Botschaft unter www.ambwien.um.dk/de/ sowie www.docanddoc.at.

Bild ab ca. 13.00 Uhr abrufbar

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der
Österreichischen Ärztekammer
Tel.: (++43-1) 513 18 33

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001