Lockl zu Gusenbauer: Gegenseitige Schuldzuweisungen bringen Österreich nicht weiter

Grüne: SPÖ und ÖVP setzen Hick-Hack offenbar einfach fort

Wien (OTS) - "Gegenseitige Schuldzuweisungen bringen Österreich nicht weiter. Nicht einmal die Finanzkrise ist für SPÖ und ÖVP Anlass genug, das Hick-Hack um Posten und Macht einzustellen", kommentiert Lothar Lockl, Bundesparteisekretär der Grünen, den Auftritt von Bundeskanzler Gusenbauer in der "Pressestunde" des ORF. "Die Machtspielchen zwischen SPÖ und ÖVP gehen weiter, als hätte es keine Wahl gegeben. Für einen Neubeginn gibt es derzeit keine Anzeichen", so Lockl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002