FPD: Auffällige Recherchefehler der APA - Presseagentur zeigt Schwächen und bedient Klischees!

Wien, 05-10-2008 (fpd) - Höchst bemerkenswert sei die Tatsache, daß die APA mit der heutigen Aussendung APA0029 nicht nur gängige Klischees bediene, sondern offenbar - und das ist man ja von der APA nicht gewohnt - schlecht recherchiert habe. Zudem sei die unkritische Übernahme einer Wertung des DÖW, einer pseudowissenschaftlichen, kommunistischen Tarnorganisation, höchst bedenklich und lasse massiven journalistischen Qualitätsverfall der APA vermuten.

Faktum sei, daß der Wertung der Burschenschaft Olympia als "rechtsextrem" durch das DÖW keinerlei faktischen und wissenschaftlichen Daten zu Grunde liegen und mit der sg. "Faschismuskeule" einmal mehr versucht werde eine traditionelle Studentenverbindung, die 1859 in Wien gegründet wurde, pauschal zu verunglimpfen und deren Mitgliedern ihre demokratische Gesinnung abzusprechen. Auch die APA-"Feststellung" wonach bei Mittelschul-Burschenschaften Zweikämpfe nur "mit stumpfen Klingen" ausgefochten werden, sei schlichtweg falsch und beweise, daß bei der APA offenbar auch nur von anderen Publizisten abgeschrieben werde.

Schließlich sei auch die Feststellung, wonach Peter Fichtenbauer kurz Vizeobmann des Vereins "Zur Pflege des Grabes von Walter Nowotny" war unrichtig, da Peter Fichtenbauer selbstverständlich seit der Gründung im Verein tätig ist und seine Funktion seit der Gründung auch niemals verändert hat.

Abschließend ist festzuhalten, daß die konfuse Aneinanderreihung von Zitaten unterschiedlichster Persönlichkeiten wohl kaum dazu angetan ist, ein vollständiges Bild der einzelnen Mandatare zu geben. Wenn die Redakteure der APA jedoch vermeinen, daß es ihre "journalistische Pflicht" sei, diese "alten Hüte" der Öffentlichkeit neu zugänglich zu machen, so ersuchen wir eindringlichst zumindest bei der Wahrheit zu bleiben und nicht persönliches Halbwissen als "Allgemeingut" zu verbreiten. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001