VP-Tschirf: "Wien dreht Gebührenschraube immer weiter"

Nach Gas nun auch Strom teurer - SPÖ immer unglaubwürdiger

Wien (VP-Klub) - "Was die SPÖ vor der Wahl verspricht, bricht sie sofort nach der Wahl. Nicht einmal eine Woche hat es diesmal gedauert, bis die Wienerinnen und Wiener die nächste SPÖ-Hiobsbotschaft vernehmen müssen: Nicht nur Gas, sondern auch Strom wird noch vor Beginn des nächsten Jahres teurer. Und die Wiener SPÖ Stadtregierung schweigt dazu. Schön langsam ist die Geduld der Wienerinnen und Wiener mit dieser Abzocker-Politik der SPÖ am Ende. Häupl, Brauner und Genossen gehen mit dieser Politik der gnadenlosen Gebührenerhöhungen als beispiellose Abzocker-Bande in die Geschichte dieser Stadt ein", so der Klubobmann der ÖVP Wien, LAbg. Matthias Tschirf, zu den heutigen Ankündigungen von Gas- und Strompreiserhöhungen in Wien.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0006