Österreichischer Journalistinnenkongress am 9. + 10. Oktober

Anmeldungen noch bis Sonntag, 5.10. möglich

Wien (OTS) - Großes Interesse verzeichnet die Medienfrauenveranstaltung "Österreichischer Journalistinnenkongress", der zum nunmehr 10. Mal in Wien, im Haus der Industrie stattfinden wird und sich als fixer Treffpunkt für engagierte Journalistinnen, PR-Fachfrauen und in Medien arbeitende Expertinnen etabliert hat. Ziel der Veranstaltung ist es Frauenkarrieren zu fördern und mehr Frauen in Top-Positionen zu etablieren.

Das zweitägige Programm verspricht eine dichte Abfolge von spannenden Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops, bei denen die Teilnehmerinnen zum Mitdiskutieren und Weiterdenken inspiriert werden sollen. Rund 70 Referentinnen - und dieses Jahr seit langem auch wieder männliche Inputgeber - werden mit karrierefördernden Tipps, Know how und aktuellen Branchentrends zum Erfolg beitragen. Für spannende Einzelvorträge und Interviews werden u.a. Sibylle Hamann, Ada Pellert, der Männerforscher Erich Lehner, Martina Haas, Meike Müller oder Conny Bischofberger sorgen.

Bei den Donnerstags-Podiumsdiskussionen geht es um die "Bilanz der Pionierinnen", die wie Maria Schaumayer oder Monika Eder-Lindner seit 1998 den Journalistinnenkongress begleiten. Weiters geht es um Best Practice-Tipps von arrivierten Frauen wie Brigitte Jank (WKW), Viktoria Kickinger (Post AG) oder Tina Reisenbichler (T-Mobile Austria), die "In a men’s world" tätig sind und um die Frage, wie man "Mehr Frauen in Spitzenpositionen" bringt, wo unter der Leitung von Trautl Brandstaller auch Medienmänner wie Oscar Bronner und Christian Rainer nach Beschleunigungsstrategien gefragt werden. Am Freitag wird Anneliese Rohrer die Diskussionsrunde "Eine Frage der Ethik" leiten.

Die fünf parallelen Workshops beschäftigen sich mit nutzenstiftenden Themen wie "Kommunikationstechnologien und Tools" (dieser Themenkreis wird auch durch eine Info-Exhibition von Donnerstag Mittag bis Freitag Kongressende begleitet). Weiters stehen ein Finanzworkshop mit Gender-Budgeting-Fragen oder "Tipps für Ein-und Umsteigerinnen", "Stress, Burnout und Strategien dagegen" sowie zum Bereich Journalismus und PR die Frage "Die Krise ist da" am Programm.

Im Rahmen des Kongresses wird auch jedes Jahr eine aktuelle Begleitstudie ausgewertet und präsentiert. Zusätzlich werden die Medienpreise MedienLÖWIN und der FinanzLÖWIN 2008 verliehen. Ausreichend Zeit und Raum zur Vernetzung, zum Kennenlernen, zum gemeinsamen Entwickeln von Projekten und Kooperationen ist ebenfalls ein fixer Bestandteil dieser Veranstaltung.

Der Österreichische Journalistinnenkongress ist eine Initiative von Dr. Maria Schaumayer, Maria Rauch-Kallat und der Industriellenvereinigung und wird von den Frauennetzwerken Club alpha, Frauennetzwerk Medien und dem Frauennetzwerk des OÖ Presseclubs getragen und ideell unterstützt. Ermöglicht wird der Kongress auch 2008 wieder von der ING-DiBa Direktbank Austria, die auch die Journalistinnenpreise MedienLÖWIN und FinanzLÖWIN mit je 2.000 Euro dotiert, der Österreichischen Industriellenvereinigung, die den Kongress seit 1998 beherbergt sowie dem Bundesministerium für Frauen, Medien und Regionalpolitik und dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung. Weitere KongresspartnerInnen sind die Organisationen Frau in der Wirtschaft der WKO und im speziellen der Wirtschaftskammer Wien, weiters T-Mobile Austria, das als Kommunikationsunternehmen neueste Tools präsentiert und die Österreichischen Post AG, die einen Frauenschwerpunkt setzt. Unterstützung kommt aus dem Friedrich Funder Institut, der Politischen Akademie, der Druckerei Rema Print sowie APA-OTS und Digitalks, die Einblicke in Kommunikationstechnologien geben. Der Journalistinnenkongress dankt den Medienpartnern ORF, den Tageszeitungen Standard, Kurier und Wiener Zeitung, dem Profil, der Moser Holding und der UVK Verlagsgesellschaft.

Anmeldung noch bis So, 5.10 unter www.medienfrauen.net möglich, wo auch das aktuelle Programm, die Liste der ReferentInnen sowie die komplette Dokumentation der vergangenen Kongresse zu finden ist.

Rückfragen & Kontakt:

Daniela Schwarz GmbH
Agentur für Werbung und Kommunikation
office@die-schwarz.at , Mobiltelefon: 0699 - 1300 4156

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SOK0001