WKNÖ: Gründerinnenrekord in Niederösterreich

Unternehmerinnenforum 2008 in Grafenegg

Wien (OTS) - Das NÖ Unternehmerinnenforum ist mit über 900 Teilnehmerinnen die größte Veranstaltung der Wirtschaftskammer Niederösterreich und stand diesmal ganz im Zeichen der "Zweitfamilie Firma". Die Balance zwischen privater und beruflicher Verantwortung ist seit je her das zentrale Thema der Unternehmerinnen. Ganz besonders dann, wenn fast jede zweite Firma in Niederösterreich von einer Frau gegründet wird: Die NÖ Frauenquote bei den Start Ups beträgt bereits 44 Prozent!

Was steht an erster Stelle? Familie oder Firma - wo setze ich als Unternehmerin meine Prioritäten? Welche unausgesprochenen Erwartungen und Bedürfnisse haben alle am Firmengeschehen Beteiligten?
Diese beiden Fragen definieren die Rolle der Unternehmerin in alle Richtungen: Mehr als die Hälfte aller Frauen empfinden die Mehrfachbelastung durch Familie, Haushalt, Beruf und Unternehmen als eine der größten Herausforderungen.

Betreuungsprämie als steuerliche Begünstigung

Um diese Herausforderung zu mindern, fordert Frau in der Wirtschaft (FiW) eine Betreuungsprämie in Form einer steuerlichen Begünstigung. Beispielsweise bieten Kindergärten und Schulen oft keine ausreichend flexible Betreuung an, die den Anforderungen der Arbeitswelt von heute entspricht. Als Konsequenz muss eine entsprechende Betreuung oft aus eigener Tasche finanziert werden. BR KommR Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, betont die Stoßrichtung der Forderung: "Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf müssen sich alle Frauen -Angestellte, Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen - leisten können! Die Prämie ermöglicht es Frauen, ihre Arbeitskraft mehr auf ihre selbstständige beziehungsweise nichtselbstständige Tätigkeit zu konzentrieren."

Die Firma als zweite Familie

Dazu kommt die besondere Rolle der Frau, wie sie die FiW-Landesvorsitzende KommR Monique Weinmann skizziert: "Das Thema `die Firma, meine zweite Familie´ kommt nicht von ungefähr: Die Verantwortung für die Familie setzt sich in der Firma einfach weiter fort, und wir als Frauen sind eben bestrebt, alles in Harmonie zu erledigen - zu Hause wie auch in der Firma. Denn gerade die Frauen haben von ihrer traditionell vielseitigen Rolle her oft das bessere Talent, die Bedürfnisse und Erwartungen anderer - in der Firma wie im täglichen Leben - zu erfassen und auf sie einzugehen!"

Fast jede zweite NÖ Firma von einer Frau gegründet

Das zeigt auch die Rekordzahl der Niederösterreichischen Statistik:Im letzten Jahr wurde fast jede zweite Firma in Niederösterreich von einer Frau gegründet: Die NÖ Frauenquote beträgt damit erstmals mehr als 40 Prozent bei den Start Ups - nämlich 44 Prozent - und sie liegt damit auch 4 Prozent über dem Bundesdurchschnitt! "Was die Zahl der weiblichen Neugründungen betrifft, ist Niederösterreich die unangefochtene Nummer Eins!", freut sich die die FiW- Landesvorsitzende, KommR Monique Weinmann.

Über den Erfolg des diesjährigen Unternehmerinnenforums 2008 in Grafenegg freut sich auch Bezirksvorsitzende Gabriele Gaukel (FiW Krems): "Damit haben wir nun auch im Kremser Raum einen passenden Rahmen für eine derart große Veranstaltung bieten können. Und mit Dr. Hubertine Underberg-Ruder ist es gelungen, eine richtige Powerfrau als Vortragende zu gewinnen, die viel vor allem den jungen Unternehmerinnen Mut zur Selbständigkeit gemacht hat!"

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Niederösterreich
Kommunikationsmanagement
3100 St. Pölten, Landsbergerstraße 1
Tel.: (++43-0) 2742 / 851 DW 14100
kommunikation@wknoe.at
http://wko.at/noe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN0001