Katholische Aktion fordert rasche Regierungsbildung (4)

Beteiligung am "Tag des Bleiberechts"

Als Konsequenz ihrer bisherigen Linie zu Fragen des Asylrechts beschloss die KAÖ-Konferenz, die Forderungen der Initiative zum "Tag des Bleiberechts" zu unterstützen. Dieser Tag wird am 10. Oktober begangen. Einige wichtige österreichische Hilfs-, Flüchtlings- und Menschenrechtsorganisationen - und nunmehr auch die Katholische Aktion - appellieren an Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft, für eine menschenwürdige Bleiberechtsregelung einzutreten. Insbesondere gehe es um Bleiberechtsregelung mit Antragsrecht und Instanzenzug, die Sanierung des Asyl-Rückstaus durch eine einmalige Stichtagsregelung nach fünf Jahren und einen Kurswechsel in der Fremdenpolitik, weg von wahlpolitischen Überlegungen hin zu sachgerechten Lösungen.

Im Studienteil der KAÖ-Konferenz stand die "Neuordnung der Seelsorgeräume der Kirche" im Mittelpunkt. Referent war der Grazer Pastoraltheologe Prof. Rainer Bucher.

Die Konferenz tagte erstmals in Südtirol im "Haus der Familie" auf dem Ritten. Gastgeber war das Katholische Forum Südtirols. Das Forum hatte in den letzten Jahren regelmäßig an den KAÖ-Konferenzen teilgenommen und wurde nun als außerordentliches Mitglied der KAÖ-Konferenz aufgenommen. (ende)
K200808743
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0007