Bischof Kapellari feiert am 5. Oktober Gedenkmesse für Pius XII.

Der Pacelli-Papst war mit Mariazell besonders verbunden - "Einer der großen Päpste des 20. Jahrhunderts"

Mariazell, 29.9.08 (KAP) Der Grazer Diözesanbischof (und stellvertretende Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz) Egon Kapellari feiert am Sonntag, 5. Oktober, um 10.30 Uhr in der Basilika von Mariazell einen Gedenkgottesdienst für Pius XII. Anlass ist der 50. Todestag des Pacelli-Papst; Pius XII. war am 9. Oktober 1958 gestorben. Bischof Kapellari wird in seiner Predigt Persönlichkeit und Wirken des großen Papstes würdigen. In der Einladung des Grazer Bischofs heißt es wörtlich: "Ich lade alle Katholiken ein, die mit dem Heiligtum von Mariazell verbunden sind und denen es ein Anliegen ist, des Papstes Pius XII. zu gedenken".

Pius XII. war - auch von seiner marianischen Frömmigkeit her -Mariazell sehr nahe. Zum 800-Jahr-Jubiläum des Heiligtums entsandte er 1958 einen eigenen Legaten, Kardinal Eugene Tisserant (1884-1972). Egon Kapellari war Augen- und Ohrenzeuge, wie der damalige Wiener Erzbischof Franz König den Kardinal-Legaten auf dem Bahnhof von Bruck an der Mur mit einer formvollendeten französischen Ansprache empfing. Kardinal Tisserant überbrachte als Geschenk des Papstes für Mariazell einen kostbaren Kelch, der auch heute zu besonderen Anlässen bei der Heiligen Messe verwendet wird.

Im Gespräch mit "Kathpress" erinnerte Bischof Kapellari daran, dass beim Tod von Pius XII. dessen Wirken in der Weltöffentlichkeit allgemein positiv gewürdigt wurde. Ausgenommen waren nur die Machthaber in den damals kommunistisch regierten Ländern. Später wurde das Gedenken an den Papst vor allem durch das Bühnenstück "Der Stellvertreter" von Rolf Hochhuth verändert. 50 Jahre nach dem Tod des Pacelli-Papstes seien viele historische Quellen erschlossen und bearbeitet; Pius XII. erscheine heute wieder als einer "der großen Päpste des 20. Jahrhunderts", so Bischof Kapellari. (forts mgl) K200808703
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0004