140.000 Familienpass-Inhaber in NÖ

Bietet Vorteile und Freizeit-Tipps für Familien

St. Pölten (NLK) - In Markt Piesting im Bezirk Wiener Neustadt konnte Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner kürzlich der Familie Vlasek mit Baby Sophie den 140.000sten Familienpass überreichen. "Eine der erfolgreichsten Bemühungen, Niederösterreich zum Familienland Nummer eins zu machen, war die Einführung des Familienpasses im Jahr 1983", so Mikl-Leitner. Der NÖ Familienpass beinhaltet für die Inhaber eine Vielzahl an Vergünstigungen und Versicherungsmöglichkeiten.

Seit Beginn des Jahres 2008 bekommt jede Familie, die den Familienpass hat, automatisch und kostenlos die ÖBB-VorteilsCard, wodurch man bis zu 50 Prozent billiger in ganz Österreich Bahn fahren kann. Auch beim Versicherungsschutz bietet der NÖ Familienpass bei einem Kostenbeitrag von 8,72 Euro pro Jahr u. a. das Spitaltagegeld für Eltern. Damit müssen Kinder nach einem Unfall oder einer Operation nicht alleine im Krankenhaus bleiben. Rund 4.000 Familien pro Jahr nehmen diese spezielle Versicherungsleistung in Anspruch. Dazu gibt es für jedes im Familienpass eingetragene Kind und den haushaltsführenden Elternteil eine Unfallversicherung.

Viele Familien schätzen aber auch die Angebote für das Wochenende und die Freizeit sowie die vielen Urlaubsanregungen. Informationen und Tipps dazu gibt es im NÖ Familienjournal, das die Inhaber des Familienpasses sechs Mal jährlich erhalten. Alle Familien mit Kindern in Niederösterreich, die österreichische Staatsbürger oder Bürger eines EU-Landes sind und für mindestens ein Kind die Familienbeihilfe des Bundes beziehen, können den NÖ Familienpass beantragen.

Nähere Informationen: www.familienpass.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005