Wiener Philharmoniker konzertieren erstmals bei den Vereinten Nationen in Genf

Konzert aus Anlass des 60 Jahr Jubiläums der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Genf (OTS) - Aus Anlass des 60 Jahr Jubiläums der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und im Rahmen ihrer Funktion als Goodwill Ambassador geben die Wiener Philharmoniker am 29. September in der Victoria Hall in Genf ein Konzert unter der Leitung von Riccardo Muti. Für Genf ist es das erste Gastspiel des weltberühmten österreichischen Orchesters seit mehr als 30 Jahren. Auf dem Programm stehen Joseph Haydns Symphonie F-Dur, HOB I:67 und Franz Schubert:
Symphonie Nr. 8, C-Dur, D 944, "Große C-Dur".

Präsentiert wird dieses besondere Konzertereignis von der Ständigen Vertretung Österreichs beim Büro der Vereinten Nationen und den Spezialorganisationen in Genf. Die Stadt Genf stellt dafür die Victoria Hall zur Verfügung.

2005 wurden die Wiener Philharmoniker zu Goodwill Ambassadors der Weltgesundheitsorganisation ernannt. Mit seinen Auftritten macht das Orchester auf die Anliegen der Weltgesundheitsorganisation aufmerksam und führt weltweit einem breiten Publikum die Arbeit und Ziele der WHO vor Augen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische
und internationale Angelegenheiten
Andreas Pawlitschek
Leiter Referat für kulturelle Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3564
Fax: ++43 (0) 50 1159-3564
andreas.pawlitschek@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001