Vortrag über den Vorarlberger "Kulturkampf" 1860 bis 1914

Einladung des Landesarchives - Eintritt frei

Bregenz (VLK) - Der Historiker Hubert Weitensfelder behandelt in seinem neuesten Buch die ideologischen Auseinandersetzungen der Katholisch-Konservativen und Christlichsozialen mit den Liberalen und Deutschnationalen in den Jahren 1860 bis 1914 - Konflikte, die zum Teil mit harten Bandagen ausgetragen wurden. Das Vorarlberger Landesarchiv lädt am Mittwoch, 1. Oktober 2008, um 17.00 Uhr alle Interessierten zu einem Vortrag zum Thema "'Römlinge' und 'Preußenseuchler'" nach Bregenz (Kirchstraße 28) ein. Der Eintritt ist frei.

Hubert Weitensfelder schildert in seinem Vortrag die internen Strukturen der beiden großen politischen Lager Vorarlbergs sowie Vereine und Zeitungen als "Medien" der Politik. Besonderes Augenmerk wird dem "Kulturkampf" gewidmet; dieser betraf unter anderem die Sonntagsheiligung, Zivilehe, Feuerbestattung, Unterschiede im literarischen Geschmack, die Rezeption des Darwinismus, den Kampf um die Vorherrschaft im Schulwesen und bei den Lehrerorganisationen sowie die Rolle der vehement umstrittenen Jesuiten und Freimaurer.

Hubert Weitensfelder, geboren 1959 in Dornbirn, ist Universitätsdozent am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien und betreut den Sammlungsbereich "Handwerkliche und industrielle Produktionstechnik" am Technischen Museum Wien. Forschungsschwerpunkte der letzten Jahre: Regional- und Technikgeschichte im 18. bis 20. Jahrhundert (Vorarlberg, Quecksilberbergbau, österreichische Erfinder).

Das Buch zum Vortrag: "Römlinge" und "Preußenseuchler". Konservativ-Christlichsoziale, Liberal-Deutschnationale und der Kulturkampf in Vorarlberg, 1860 bis 1914 (Österreich Archiv). Wien/München: Böhlau 2008.
Weitere Informationen: www.landesarchiv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0011