MAK DESIGN NITE am 7. Oktober 2008

>"First Supper" mit Jerszy Seymour > MAK DESIGN NITE als Höhepunkt eines umfassenden Programms zur VIENNA DESIGN WEEK

Wien (OTS) - Zur diesjährigen MAK DESIGN NITE am 7. Oktober präsentiert das MAK eine Installation des in Berlin lebenden Designers Jerszy Seymour, der ab 21.00 Uhr zu einem "First Supper" -einem realen Dinner als Metapher und als Diskussionsforum für mögliche Utopien - in die MAK-Ausstellungshalle lädt.
Die Situation, die Jerszy Seymour kreiert, entzieht sich kritisch den Vorstellungen von Design als Kommerzialisierung von Alltagsprodukten und Lifestyle-Accessoires: Im Mittelpunkt steht keinesfalls das Erzeugen einer Ware - eines Designer-Artikels -, sondern der Akt des Herstellens sowie das gemeinsame Erleben und Erörtern des Anlasses.

Seymour schafft mit seinem Team in der MAK-Ausstellungshalle aus einem verflüssigbaren und biologisch abbaubaren Kunststoff Tische und Bänke für sein "First Supper".
Indem er keine feststehenden Formen oder Objekte kreiert, sondern durch das Schmelzen des Rohstoffes Formen frei entstehen lässt, beginnt Seymour gewissermaßen bei einem "Nullpunkt des Designs". Der Prozess der Entstehung wird filmisch dokumentiert. Jerszy Seymour hält das Setting des Abends offen und stellt Ursprung, Ziel und Zweck von Design zur Diskussion. Die Gäste sind Teil der Installation und werden eingeladen an den dafür entstandenen Tischen und Bänken über grundlegende Aspekte des Designs, über seine Gebrauchsweisen, technologischen Prozesse und ideologischen Aspekte erneut nachzudenken - während sie von Jerszy Seymour kulinarisch bewirtet werden. Ein "First Supper" also, das die Entstehung eines Designobjektes von Grund auf hinterfragt und neu beleuchtet.
Die Installation wird bis 12.10.2008 in der MAK-Ausstellungshalle zu sehen sein und versteht sich als Teil eines mehrteiligen Schaffensprozesses in Seymours Werk: "First Supper" steht somit zwischen "Living Systems", einem Projekt, das er 2007 im Vitra Design Museum in Weil am Rhein realisiert hat, und "Coalition of Amateurs", welches in Vorbereitung ist und 2009 im MUDAM Luxembourg präsentiert werden soll.

Derzeit ist in der MAK-Ausstellung "FORMLOSE MÖBEL" auch eine Scumseat-Installation von Seymour zu sehen, die in Bezug auf seine Ausstellung "Welcome to Scum City", die 2003 in Mailand statt gefunden hat, eigens für die Schau entstanden ist.

Jerszy Seymour studierte Industrial Design am Royal College of Art London. Während seiner Zeit in Mailand startete er seine eigenen experimentellen Projekte wie "House in a Box" (2002) oder "Scum" (2003), die nach wie vor wichtige Bausteine seines kreativen Schaffens sind. Neben Produktdesign für Firmen wie Vitra, Moulinex, Kreo oder Magis stellte Seymour bereits in Häusern wie dem Design Museum in London, dem Centre Pompidou und dem Palais de Tokyo in Paris aus.

Die MAK DESIGN NITE am 7. Oktober ist das Highlight eines umfassenden Programms des MAK im Oktober im Rahmen der VIENNA DESIGN WEEK, an der das MAK zum zweiten Mal teilnimmt. Unter dem diesjährigen Titel "Design ist Prinzip und Prozess" und mit der Einladung des internationalen Designers Jerszy Seymour verdeutlicht das MAK den Stellenwert von Design im eigenen Haus und unterstreicht die Notwendigkeit eines unablässigen Reflexionsprozesses - dem MAK als Werkstätte der Zukunft.

Der MAK Design Shop präsentiert, ebenfalls am 7. Oktober von 18:00-20:00 Uhr, im Rahmen eines After Work Meeting Point die Designerin und Gründerin des Labels LILA PIX, Lili Ploskova. Die Designerin zeigt ihre LEDER Edition "Accessoires von Lili Ploskova", die sie eigens für den MAK Design Shop entworfen hat.

Neben einem designorientierten Führungsprogramm durch die Sammlung und aktuellen Ausstellungen des MAK über die ganze Woche hin, veranstaltet MINI MAK ein abwechslungsreiches Programm für Kinder ab 4 Jahren. Im MAK DESIGN SPACE wird, erstmals in Österreich, ein Silikon-Lehnstuhl des italienischen Designers Alessandro Ciffo aus der Serie "SCACCOMATTO" (produziert von Dilmos Mailand) zu sehen sein.

Das MAK-PROGRAMM zur VIENNA DESIGN WEEK im Detail:

VERANSTALTUNGEN

Di, 07.10.2008, 18.00-20.00 Uhr
MAK Design Shop After Work Meeting Point
Special Guest: Lili Ploskova mit der MAK Design Shop LEDER Edition "Accessoires von Lili Ploskova"

Di, 07.10.2008, ab 21.00 Uhr
MAK DESIGN NITE
FIRST SUPPER - Jerszy Seymour lädt Sie zum Dinner ein
U.A.w.g. unter firstsupper@MAK.at bis 4.10.2008
Mit freundlicher Unterstützung von Perstorp,UK und Magis, Italien.

Sa 11.10.2008, 15.00 Uhr
MAK4FAMILY
Geformt oder formlos? Bugholz & Co oder Sacco, Schaumstoff & Co
Wo sitzt man besser?
Gabriele Fabiankowitsch (Leitung MAK-Bildungsprogramm und Führungen) Eintritt frei. Führungs-/Unkostenbeitrag EUR 2,- pro Person (Kinder ab 7 Jahre)

So 12.10.2008, 11.00 Uhr
MINI MAK
Mit MINI MAK sein eigenes Designmuseum gestalten - in einer Bananenschachtel
Eintritt frei für Kinder bis 6 Jahre, EUR 5,50 für Schüler,EUR 5,50 für Begleitperson

FÜHRUNGEN

So 5.10., 13.00 Uhr
Sonderführung "Die Uhrensammlung Franz Sobek im Geymüllerschlössel" MAK-Expositur Geymüllerschlössel
Walter Frühwirth

So 5.10., 15.00 Uhr
Sonderführung durch die MAK-Schausammlung Wiener Werkstätte und die Ausstellung "IM WANDEL. Der florale Aspekt: abstrakt, stilisiert, naturalistisch"
(MAK-Studiensammlung Metall)
Elisabeth Schmuttermeier, MAK-Kustodin Metall und Wiener-Werkstätte-Archiv

Mi 8.10., 16.30 Uhr
Ausstellungsführung "FORMLOSE MÖBEL"
(MAK-Studiensammlung Möbel)
Sebastian Hackenschmidt, MAK-Kustode Möbel und Holzarbeiten

Fr 10.10., 16.30 Uhr
Ausstellungsführung "FORMLOSE MÖBEL"
(MAK-Studiensammlung Möbel)
Sebastian Hackenschmidt, MAK-Kustode Möbel und Holzarbeiten

So 12.10., 13.00 Uhr
Sonderführung: "Möbel und Innenraum im Empire und Biedermeier" MAK-Expositur Geymüllerschlössel
Brigitte Moser

So 12.10., 15.00 Uhr
Sonderführung "Die Firma Thonet - Von den Anfängen bis zu Entwürfen von Josef Hoffmann, Adolf Loos und Otto Wagner." (MAK-Studiensammlung Historismus Jugendstil)
Gabriele Fabiankowitsch, Leitung MAK-Bildungsprogramm und Führungen

Rückfragen & Kontakt:

Presse MAK
Teresa-Maria Raninger
Lilli Breuer
Tel.: (++43-1) 711 36-233, 212, 229
Fax: (++43-1) 711 36-227
presse@MAK.at
http://www.mak.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAK0001