Wlodkowski: Kein Mensch will Gentechnik in der Landwirtschaft

Ablehnung der Gentechnik-Anwendung bleibt aufrecht

Wien (OTS) - "Niemand denkt auch nur im Traum daran, von der
klaren Linie in Sachen Gentechnik-Ablehnung abzuweichen. Auch wenn eine Zeitung durch permanente Falschmeldungen versucht, die österreichische Landwirtschaft oder ihre Repräsentanten in Gentechnik-Nähe zu rücken, halten wir an unserer ablehnenden Haltung fest: In Österreich wollen weder die Konsumenten noch die Bauern die Anwendung der Gentechnik und dabei bleibt's. Diese Technologie bringt in der kleinbetrieblichen österreichischen Landwirtschaft keinerlei Nutzen. Auch die Verbraucher sagen ein klares Nein. Deshalb wenden wir uns auch vehement gegen Meldungen, die der Landwirtschaft einen Schwenk unterstellen. Nochmals: Wir waren und sind gegen den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in Österreich und sehen nicht den geringsten Grund, von dieser Haltung abzuweichen", stellte der Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich, Gerhard Wlodkowski zu andauernden falschen Zeitungsmeldungen unmissverständlich klar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landwirtschaftskammer Österreich
Austrian Chamber of Agriculture
Kommunikation
Schauflergasse 6, 1014 Wien
T +43/1/53441-8520, 8523
F +43/1/53441-8519
presse@lk-oe.at
www.lk-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001