Hauptbahnhof Wien: Alle Genehmigungen für Bau liegen nun vor.

UVP-Genehmigungsverfahren in Rekordzeit abgeschlossen:

Wien (OTS) - Wien (OTS) - Der Bundesminister für Verkehr hat nun auch den behördlichen Startschuss für den Bau des Hauptbahnhofes Wien gegeben und die eisenbahnrechtliche Baugenehmigung erteilt.
Für den Bau des neuen Hauptbahnhofes Wien, das derzeit bedeutendste Infrastrukturprojekt Österreichs, liegen nun alle Genehmigungen vor. Drei aufeinander abgestimmte Umweltverträglichkeitsprüfungen - eines seitens des BMVIT, zwei seitens der Stadt Wien - sind jetzt abgeschlossen. Unter enormer Anstrengung aller Beteiligten von Seiten der Behörden und den ÖBB konnten die drei Genehmigungsverfahren, die sicherstellen, dass Auswirkungen für Menschen und Umwelt genauestens geprüft und bewertet wurden, in so kurzer Zeit abgewickelt werden.

Die nächsten Schritte: Die Vorbereitungen für die Ausschreibungen der Bauarbeiten laufen bereits auf Hochtouren. Die ersten Vorarbeiten starten im kommenden Jahr. Im Dezember 2009 wird dann der Süd- bzw. Ostbahnhof gesperrt. Anfang 2010 wird mit den Abbrucharbeiten begonnen.

Details Hauptbahnhof Wien
Das Herzstück des neuen Hauptbahnhofes ist ein rund 100 m langes und 25 m breites Aufnahmegebäude, an das eine fast gleich große Verbindungshalle mit direkten, barrierefreien Zugängen zu den Bahnsteigen anschließt. Kurze Wege und ein modernes Wegeleitsystem werden das Bild der neuen Verkehrsstation prägen. Visueller Blickfang des Bahnhofes wird ein rautenförmiges Dach, das die Bahnsteige überspannt und witterungsgeschütztes Ein- und Umsteigen sicherstellt.

Weiters werden auf einer Gesamtlänge von etwa 6 km zwischen dem Bahnhof Meidling und der Gudrunstraße die Gleisanlagen einschließlich des Unterbaus und der Kunstbauten (Brücken, Stützwände, etc.) erneuert. Insgesamt werden ca. 100 km Gleise neu verlegt, 300 Weichen versetzt und ca. 30.000 m2 Brücken neu erbaut. Im Bereich Gudrunstraße wird eine neue leistungsstarke Anlage für Autos im Reisezug geschaffen.

"Als umfassender Mobilitätsdienstleister sorgt der ÖBB-Konzern österreichweit für die umweltfreundliche Beförderung von Personen und Gütern. Mit rund 43.000 MitarbeiterInnen und Gesamterträgen von 5,7 Mrd. EUR ist der ÖBB-Konzern ein wirtschaftlicher Impulsgeber des Landes. Im Jahr 2007 wurden von den ÖBB 448 Mio. Fahrgäste und 97 Mio. Tonnen Güter transportiert. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG."

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin
ÖBB-Holding AG, Konzernkommunikation
Tel.: +43 1 93000 33617
e-mail: alexandra.kastner@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0002