Häupl und Kopietz: Tiefe Betroffenheit über Tod Leopold Wagners

Wien (SPW) - Mit großer Betroffenheit reagierten heute Freitag der Wiener SPÖ-Vorsitzende, Bürgermeister Michael Häupl und der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Harry Kopietz auf den Tod von Leopold Wagner: "Heute ist ein Tag der Trauer für die Sozialdemokratie. Mit Leopold Wagner verlieren wir eine große Persönlichkeit und verdienten Genossen. Als am längsten dienender Landeshauptmann Kärntens hat er wie kaum ein anderer die Geschicke seines Bundeslandes geprägt und nachhaltige Spuren hinterlassen. Sein Verlust trifft uns schwer -steht er doch für eine ganze Generation von großen Sozialdemokraten, die die Zweite Republik zu Prosperität und sozialen Frieden geführt haben. Diese Erfolgsgeschichte ist Teil seines Vermächtnisses. Umso schmerzlicher wiegt daher die Nachricht von seinem Ableben. Klar ist:
Die Sozialdemokratie wird Leopold Wagner niemals vergessen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefstes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen!" (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003