Gusenbauer: Tiefes Bedauern über das Ableben des Kärntner Altlandeshauptmannes Leopold Wagner

Die Arbeit Wagners hat nachhaltig positiv gewirkt

Wien (OTS) - "Leopold Wagner ist eine beeindruckende
Persönlichkeit gewesen, die nicht nur in Kärnten eine ganze Epoche geprägt hat", sagte Bundeskanzler Alfred Gusenbauer anlässlich des Ablebens des Kärntner Altlandeshauptmannes Leopold Wagner.
Wagner sei für das friedvolle Zusammenleben der Kärntnerinnen und Kärntner eingetreten und habe ganz besonders auch die enge Zusammenarbeit mit den Nachbarn in Slowenien und Friaul gesucht. Seine Arbeit, die er in den 14 Jahren seiner Regierung zwischen 1974 und 1988 geleistet hat, habe nachhaltig gewirkt und zur positiven Entwicklung der letzten Jahre entscheidend beigetragen, so der Bundeskanzler.

Wanger sei immer ein bescheidener Mensch geblieben. Er habe trotz seiner hohen politischen Funktion nicht den Boden unter den Füssen verloren. Dass er sich nicht selbst in den Mittelpunkt rücken wollte, sondern sich in den Dienst der Sache und der Menschen gestellt hat, habe sich besonders nach Wagners Rückzug aus der Politik gezeigt.

"Seiner Familie möchte ich mein aufrichtiges Beileid ausdrücken und wünsche ihr in dieser schweren Zeit viel Kraft", sagte der Bundeskanzler.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Hirsch
Pressesprecher des Bundeskanzlers
Tel. (01) 531 15 - 2917

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002