"Erfreuliches Signal für Alkohol-Prävention"

LSth. Wallner gratuliert zum Staatspreis für KENNiDI-Werbung

Wien (VLK) - Die Innovative Werbekampagne für die alkoholfreie Alternative KENNiDI wurde gestern, Donnerstag, in Wien von Staatssekretärin Christine Marek mit dem Sonderpreis im Rahmen des Staatspreises Werbung 2008 ausgezeichnet. Gesundheitsreferent Landesstatthalter Markus Wallner gratuliert der Werbeagentur "Team a5" und spricht von einem "erfreulichen Signal für unsere Bemühungen in Sachen Alkohol-Prävention - insbesondere für unsere Aktion 'Mehr Spaß mit Maß', mit der wir auch die KENNiDI-Initiative unterstützen".

Die Entwicklung alkoholfreier Jugenddrinks war und ist ein wichtiger Baustein in der Prävention und hat viel zur Sensibilisierung beigetragen, so Wallner: "Das zeigt sich daran, dass nicht nur Jugendliche, sondern auch viele gesundheits- und preisbewusste Erwachsene gerne den KENNiDI trinken."

Für "Mehr Spaß mit Maß"-Projektkoordinator Pascal Keiser ist der Staatspreis ein "neuerlicher Beleg, dass wir mit unserer Initiative auf dem richtigen Weg sind". Der KENNiDI ist ein gespritzter Mangonektar, der in den an der Aktion teilnehmenden Gasthäusern, Restaurants und Diskotheken im speziellen KENNiDI-Glas oder Mehrwegbecher ausgeschenkt wird. Dieser Erfrischungsdrink kostet in jedem Lokal grundsätzlich um 20 Cent bzw. 20 Rappen weniger als ein kleines Bier. In Vorarlberg machen bereits 52 der 96 Gemeinden mit, in Liechtenstein 10 von 11.

Das Konzept wurde gemeinsam mit den beiden Fruchtsaftherstellern Rauch und Pfanner, der Wirtschaftskammer Vorarlberg, Vertretern der Gemeinden, dem Land Vorarlberg, der Supro - Werkstatt für Suchtprophylaxe sowie Vertretern aus dem Fürstentum Liechtenstein entwickelt. Spezielle KENNiDI-Events - z.B. Sport-Veranstaltungen -sowie die Homepage www.kennidi.net tragen zur wachsenden Bekanntheit der Aktion insbesondere beim jungen Zielpublikum bei.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006