A 5: Tag des Denkmals im Weinviertel

ASFINAG lädt zur archäologischen Grabungsstätte an der A 5 Nord Autobahn

Walterskirchen (OTS) - In Vorbereitung des Baubeginns für die A 5 Nord von Schrick bis Poysbrunn werden seit Juli 2008 großflächige Rettungsgrabungen des Bundesdenkmalamts im Auftrag der ASFINAG durchgeführt. Spuren von Siedlungen und Wohnungsbauten aus der frühen Geschichte des Weinviertels kamen dabei zum Vorschein. Sie geben ein wichtiges und unverzichtbares Zeugnis der Menschheitsgeschichte ab und helfen, Geheimnisse über die im Laufe der Jahrtausende entstandene Kulturlandschaft zu lüften. "Die A 5, die in Zukunft bis nach Tschechien führen wird, überwindet nicht nur Staatsgrenzen sondern auch jene der Zeit. Dank der archäologischen Grabungen dürfen wir zurück in die Geschichte der Region blicken. Die ASFINAG Bau Management GmbH lädt alle Interessierten herzlich anlässlich des Tags des Denkmals am 28. September, zur aktuellen Grabungsstätte bei Walterskirchen ein. Dort können Besucherinnen und Besucher gemeinsam mit den Archäologen des Bundesdenkmalamts in die Vergangenheit des Weinviertels eintauchen", so DI Andreas Fromm, Projektleiter der A 5 Nord Autobahn.

Tag des Denkmals
Sonntag, 28. September 2008
10:00 bis 17:00 Uhr
Grabung Passauerhof / Walterskirchen
(neben der Kläranlage)

"Das Projekt A 5 Nord Autobahn stellt einen Meilenstein in der Infrastruktur weit über die Grenzen von Niederösterreich hinaus dar. Die A 5 leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erschließung des österreichischen Nordostraumes und wird eine wichtige Verbindung zu unserem Nachbarland Tschechien", so Fromm weiter. Der südliche Abschnitt bis Schrick befindet sich derzeit in der Bauphase und wird Anfang 2010 planmäßig für den Verkehr freigegeben. Daran anschließend soll mit dem Bau des nächsten Abschnitts bis Poysbrunn begonnen werden. Bis dahin müssen auch die archäologischen Grabungen abgeschlossen sein.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anita Oberholzer
Pressesprecherin
ASFINAG Bau Management GmbH
Tel: +43 (0) 50108-15933
Fax: +43 (0) 50108-15932
Mobil: +43 664-60108 15933
anita.oberholzer@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002