euro adhoc: Triplan AG / Recht/Prozesse / +++ TRIPLAN AG gewinnt erste Instanz Freigabeverfahren Anfechtungsklagen gegen HV-Beschluss vom 5. Juni 2008 (D)

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

23.09.2008

Bad Soden, 23. September 2008: Mehrere Aktionäre hatten u.a. gegen den Hauptversammlungs-Beschluss zum Gewinnabführungsvertrag Klage beim Landgericht Frankfurt eingereicht. TRIPLAN hat daraufhin beim LG Frankfurt die Freigabe für die notwendige Eintragung des Beschlusses in das Handelsregister beantragt. Das Landgericht Frankfurt hat durch einen noch nicht rechtskräftigen Beschluss vom heutigen Tage dem Freigabeantrag der TRIPLAN AG stattgegeben (AZ: 3-05 O 203/08 ). Ausweislich des Beschlusses des LG Frankfurt liegen die Voraussetzungen für die Eintragung in das Handelsregister vor.

Der Vorstand

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Triplan AG
Auf der Krautweide 32
D-65812 Bad Soden a.Ts.
Telefon: +49(0)6196 6092 0
FAX: +49(0)6196 6092 203
Email: info@triplan.com
WWW: www.triplan.com
Branche: Anlagenbau
ISIN: DE0007499303
Indizes:
Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse
Berlin, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf
Sprache: Deutsch

Arno Hausburg
Tel.: +49 (0)6196 6092 177
E-Mail: arno.hausburg@triplan.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0026