"profil": Helmut Elsner gewährte erstes Interview hinter Gittern

Ex-Bawag-Chef: "Man hat mich politischen Interessen geopfert" - Enthaftung bereits Anfang 2009?

Wien (OTS) - In einem Interview mit der Montag erscheinenden
Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" pocht der in der Justizanstalt Wien-Josefstadt einsitzende Ex-Bawag-Generaldirektor Helmut Elsner weiterhin auf seine Unschuld. "Elsner gegenüber "profil": "Man hat versucht, mich zu einem Geständnis zu bewegen. Aber es gibt nichts zu gestehen. Wenn ich das machte, würde ich mich so grämen, dass ich sowieso nicht lange überlebe. Schauen Sie sich doch den Flöttl an. Es war zum Speiben, wie der herumgeschleimt hat." Er, Elsner, sei vielmehr aufgrund der U-Haft "vom ersten Prozesstag an benachteiligt gewesen", da die anderen Beschuldigten ihre Aussagen in Freiheit "abstimmen" konnten. "Man hat mich politischen Interessen geopfert", so Elsner weiter. "Es ist offensichtlich, dass die Sache ein Gesicht brauchte, meines. Heute weiß ich, dass der Nowotny (Ewald Nowotny, Elsners Nachnachfolger und amtierender OeNB-Gouverneur, Anm.) den Auftrag hatte, dem Gusenbauer die Wahl 2006 zu retten."

Dessen ungeachtet geht Elsner davon aus, in absehbarer Zeit enthaftet zu werden. "Meine Anwälte haben mir gesagt, dass ich gute Chancen habe, Anfang 2009 herauszukommen."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001