Kössl: Aufbäumen der letzten Partei-Polizisten der österreichischen Exekutive

Sinkende Kriminalität stellt die gute Arbeit der ÖVP-Innenminister Platter und Fekter unter Beweis

Wien, 19. September 2008 (ÖVP-PK) Als „aufbäumen der letzten Partei-Polizisten der österreichischen Exekutive“ bezeichnet ÖVP-Sicherheitssprecher Günter Kössl die ehemaligen Mitarbeiter des Polizeiapparates Haidinger und Szymanski, „die schon seit längerem keinen Einblick oder einen Zugang zu Informationen haben, wie im
BMI professionell gearbeitet wird.“ ****

„Die sinkende Kriminalität in Österreich stellt die gute Arbeit der ÖVP-Innenminister Platter und Fekter eindeutig unter Beweis. Insofern sind die heutigen Stellungnahmen der ehemaligen Polizeimitarbeiter in keinster Weise relevant“, betont Kössl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0010