Grüne Wien/Vana: Lehrstellen sind Mangelware in Wien

Wiener Grünen fordern einen Wiener Lehrlingsfonds

Wien (OTS) - "Lehrstellen sind Mangelware in Wien. Jugendarbeitslosigkeit ist ein noch immer ungelöstes Problem", kritisiert Monika Vana, Stadträtin und arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen Wien die derzeitige Situation am Arbeitsmarkt. 1.853 junge Menschen waren laut AMS zum Stichtag im August auf Lehrstellensuche. "JedeR Jugendliche, der oder die keinen Ausbildungsplatz oder einen Arbeitsplatz bekommt ist zu viel".

"Gegen den Lehrstellenmangel muss noch mehr als bisher getan werden", fordert Vana. Einen Ansatzpunkt sehen die Wiener Grünen in einer gerechteren Verteilung der Ausbildungskosten von Lehrlingen zwischen den Betrieben. immer weniger Betriebe bieten Lehrausbildungen an, u.a. weil sie nicht länger alleine die Kosten für die betriebliche Fachkräfteausbildung tragen wollen, während nicht ausbildende Unternehmen einfach "ihre" Fachkräfte abwerben. Die Grünen fordern, dass ein Wiener Lehrlingsfonds eingerichtet wird. "Mittels eines Lehrlingsfonds können die Ausbildungskosten gerecht verteilt und zudem Betriebe gefördert werden, die verstärkt Mädchen in nicht-traditionellen Berufen ausbilden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005