Kadenbach: Falsches Spiel der VPNÖ auf dem Rücken der Kinder und Familien

Warum hat sich VPNÖ-Mikl-Leitner Mittel für Kinderbetreuung noch nicht abgeholt?

St. Pölten, (SPI) - "Wieder einmal betreibt die ÖVP-Niederösterreich ihr falsches Spiel auf dem Rücken der Kinder und Familien. Es offenbaren sich einmal mehr die chaotischen Zustände in den VP-Ressorts wenn es die zuständige Landesrätin Mikl-Leitner bis heute nicht geschafft hat, die für Niederösterreich reservierten Mittel für den Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen vom Bund abzuholen. Aber der ÖVP geht es nicht um die Familien und Kinder, sondern ausschließlich um Partei-Populismus und Falschmeldungen. Vielleicht wird ja der Landesrechnungshof bald wieder einen geharnischten Bericht im Verantwortungsbereich von VPNÖ-Regierungsmitgliedern zu schreiben haben - wie auch beim Landesjugendreferat", reagiert die Familiensprecherin der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Karin Kadenbach, auf heutige Aussagen der VPNÖ.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004