Rudolfsheim-Fünfhaus - BV Zatlokal: SP-Nein zu Grätzelabstimmung über Johnstraße 45

Evaluierung abwarten und dann entscheiden

Wien (SPW-K) - Mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP und Grünen wurde bei der gestrigen Bezirksvertretungssitzung ein Antrag der FPÖ auf Abhaltung einer Grätzelabstimmung über das betreute Wohnprojekt in der Johnstraße 45 mehrheitlich eindeutig abgelehnt. Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal begründet das Abstimmungsverhalten seiner Fraktion mit der derzeit extern durchgeführten Evaluation des Projektes: "Es wäre nicht sinnvoll gewesen, diesem FPÖ-Antrag zuzustimmen, da die Evaluierungsergebnisse noch nicht am Tisch liegen. Diese wollen wir abwarten und dann eine Entscheidung über die weitere Vorgehensweise bzw. über die Zukunft des Projekts treffen." In diesem Zusammenhang ist es für den Bezirksvorsteher sehr wichtig anzumerken, dass alle vorgetragenen Beschwerden der AnrainerInnen in die Auswertung mit einfließen, sodass keine Meinungen "untergehen".

"Die Ergebnisse der umfangreichen Evaluierung werden im November allen Beteiligten und Betroffenen präsentiert, wobei es auch die Möglichkeit einer postalischen Zusendung der Ergebnisse gibt, falls dies gewünscht wird", sagt Zatlokal über das Angebot an die BürgerInnen der unmittelbaren Umgebung der Johnstraße 45. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003