VP-Walter: "Unqualifizierte Äußerungen Simas"

Stadträtin soll vor der eigenen Türe kehren

Wien (OTS) - "Die ehemalige Umweltaktivistin und nunmehrige Eigen-PR-Agentin Ulrike Sima versteigt sich zu Aussagen über Umweltpolitik. Daran merkt man: Es ist Wahlkampf, die Zeit der fokussierten Unintelligenz." So kommentiert der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, Stadtrat Norbert Walter, die dürftigen Wortmeldungen der Pseudo-Umweltstadträtin.

"Sima hat es nicht einmal geschafft, in dieser Stadt vernünftige Umweltpolitik zu machen. Daher ist sie sicher nicht qualifiziert, Aussagen über die Bundesebene zu treffen und als große Zeugnisverteilerin aufzutreten. Während es Sima bestenfalls zusammengebracht hat, fehlerfrei aus Zeitungen heraus zu lächeln, macht Minister Pröll Umweltpolitik, die diesen Namen auch verdient. Die Stadträtin soll daher gefälligst vor der eigenen Türe kehren, damit hätte sie genug zu tun", verweist Walter etwa auf die Versäumnisse in Sachen Förderung alternativer Fahrzeugantriebe, Solaranlagen oder erneuerbarer Energieträger.

Sima hat es auch nicht zustande gebracht, aus der Fernwärme Wien ein kundenfreundliches Unternehmen zu machen, sondern führt dieses weiterhin als Abzocker-Unternehmen. Von permanenten Überschreitungen der Luftmesswerte oder den nicht erreichten Zielen in Sachen Wärmedämmung gar nicht zu sprechen.

"Die Wiener Stadt-Landwirtschaft als großstädtischer Nahversorger funktioniert nicht wegen der Umweltstadträtin, sondern trotz dieser. Daher wissen auch alle Wiener Gärtner, Winzer und Landwirte, bei wem Landwirtschafts- und Umweltagenden in den besten Händen sind: Bei der ÖVP und Minister Josef Pröll", so Walter.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002