Dreigeschossiger Zubau am RIZ Krems eröffnet

Auslastung beträgt bereits 64 Prozent

St. Pölten (NLK) - Am Technopolstandort Krems wurde heute, 19. September, ein dreigeschossiger Zubau zum RIZ Nord/Gründerzentrum Krems eröffnet. Durch den Zubau wurde die Fläche des Standorts von 3.000 auf nunmehr 4.000 Quadratmeter erhöht, die Auslastung im Zubau beträgt bereits 64 Prozent.

Beim RIZ Nord/Gründerzentrum Krems handelt es sich um ein Impulsprojekt des Technopol Krems mit dem Schwerpunkt Biotechnologie, welches NeugründerInnen, BetriebsansiedlerInnen und innovativen "F & E Einrichtungen" eine Basis bieten soll. Unternehmen ebenso wie High-tech-Labors werden hier Nutzungsflächen angeboten. Das RIZ Nord unterhält Kooperationen sowohl mit der Donau-Universität als auch mit der Fachhochschule Krems, wodurch es sich auch zu einem Schwerpunkt-Standort für Telematik und Dienstleistungen im Bereich Informationstechnologie und Produktion entwickelt hat.

Der neue, dreigeschossige Zubau ist über eine Verbindungsbrücke an das Haupthaus angeschlossen. Mit den Firmen "Biotec System", "Konzept Haus GesmbH", "Gebos GmbH", "pro X Werbemittel" und dem ecoplus Technopolmanagement sind derzeit bereits fünf Mietverträge unter Dach und Fach. Die Gesamtkosten für das Projekt wurden mit 1,5 Millionen Euro veranschlagt, Förderungen kamen vom Land Niederösterreich und der Stadt Krems.

Nähere Informationen: ecoplus, Margarete Pachernig, Telefon 02742/9000-19617, e-mail M.Pachernig@ecoplus.at, www.ecoplus.at bzw. www.niederoesterreich.biz.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004