Weltkindertag und Weltfriedenstag - thematisch eng verknüpft

Bayr fordert mehr Projekte zur Reintegration von Kindersoldaten

Wien (SK) - Der Weltkindertag und der Weltfriedenstag, die beide international am kommenden Wochenende begangen werden (20. und 21. September), sind für Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Umwelt und Globale Entwicklung, thematisch durchaus eng verwoben. "Frieden bedeutet die Bewältigung von Konflikten auf gewaltfreie Art", ist Bayr überzeugt, "Konfliktprävention und konstruktive Konfliktbewältigung sind essentielle Bausteine für jede Gesellschaft - das sollten wir unseren Kindern von Anfang an mitgeben und vermitteln können!" ****

Derzeit sind leider noch immer etwa 250.000 Kinder weltweit in gewaltsame Konflikte bzw. Kriege eingebunden. Der Weltbericht Kindersoldaten 2008, von Amnesty International und anderen Menschrechtsorganisationen vorgelegt, zeigt, dass zwar in den letzten Jahren die Anzahl der Kriege mit Kindersoldaten gesunken ist, die Zahl der beteiligten Kinder jedoch leider nicht. "Das sind alarmierende Zahlen, die uns auffordern, unsere Bemühungen und Initiativen gegen die Rekrutierung von Kindern zu verstärken", ist sich Bayr der schwierigen Aufgabe deutlicher Verbesserungen bewusst.

Immerhin konnte die Anzahl der Staaten, die das Fakultativprotokoll zur UNO-Kinderrechtskonvention, welche den Einsatz von Kindersoldaten verbietet, in den letzten vier Jahren um 43 auf insgesamt 120 Staaten erhöht werden. "Das sind Fortschritte, aber nicht genug", wie Bayr betont, "auch die Programme zur Reintegration freigelassener Kindersoldaten in ihre Familien und Dörfer muss forciert werden, um das Potential dieser Kinder für sich selbst und die Gesellschaft im positiven Sinne nutzen zu können -gerade in Entwicklungsländern ist das eine Notwendigkeit!" (Schluss) up/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005