Martinz: Mandl ist weg

Kabeg: ÖVP setzt sich durch. Mandl abgesetzt. Kärntner Gesundheitssystem kann wieder aufatmen.

Klagenfurt (OTS) - "In der heutigen Sitzung des Aufsichtsrates
wurde Dieter Mandl als Kabeg-Direktor abgesetzt. Damit wurde eine lange Forderung der ÖVP erfüllt und eine wichtige Entscheidung für das Kärntner Gesundheitssystem getroffen", berichtet Landesrat Josef Martinz.

Der BZÖ Wunschkandidat Mandl, habe seit seinem Dienstantritt nur für Wirbel und Unruhe gesorgt. Nun sei dieses unrühmliche Kapitel im Kärntner Gesundheitssystem endlich beendet.

"Die parteipolitisch motivierte Personalentscheidung für Mandl hat wieder einmal deutlich gezeigt, wie schädlich die Einflussnahme des BZÖ ist. Der vehemente Einsatz der ÖVP hat sich jedoch bezahlt gemacht", so Martinz.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0003