VP-Walter: "Millionenverluste für Wien durch SPÖ-Wachteleier"

Häupl muss Faymann zur Vernunft bringen - auch wenn es schwer fällt

Wien (OTS) - "Die SPÖ-Wachteleier werden den Wienerinnen und Wienern ordentlich im Hals stecken bleiben. Geht der völlig unsinnige Vorschlag Faymanns, die Mehrwertsteuer auf Lebensmittel zu halbieren, durch, drohen der Stadt Wien massive Steuerausfälle. Darauf macht nun auch der Vorsitzende der Landeshauptleute-Konferenz, Landeshauptmann Sausgruber, aufmerksam. Als gelernter Wiener weiß man, wie die SPÖ auf einen solchen Einnahmenentgang reagiert: Mit einer saftigen Erhöhung der kommunalen Gebühren auf Kosten der ohnedies schon leidgeprüften Wienerinnen und Wiener. So drohen einer durchschnittlichen Wiener Familie bereits nächstes Jahr Mehrbelastungen von rund 250 Euro im Jahr! Bürgermeister Häupl muss seinen dauerlächelnden Kanzlerkandidaten daher schleunigst zur Vernunft bringen, auch wenn das schwer fällt. Den Wienerinnen und Wienern ist jedenfalls eine weitere massive Erhöhung der Gebühren nicht zumutbar." Das sagte der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, Stadtrat Norbert Walter, anlässlich des Sausgruber-Schreibens an Gusenbauer und Molterer.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0003