Prater - SP-Oxonitsch: "Zusagte Hilfe für betroffene Unternehmen wird umgesetzt!"

Absurder Eiertanz von ÖVP und Grünen

Wien (SPW-K) - "Auch wenn sich die Opposition zum x-ten Mal auf
das Thema Prater stürzt, weil ihr trotz Wahlkampf keine anderen Themen einfallen, die Fakten bleiben die gleichen: Den von der Insolvenz betroffenen Subunternehmern wurde von Bürgermeister Häupl Unterstützung zugesagt. Und das wird jetzt auch - übrigens mit den Stimmen aller Parteien - in die Tat umgesetzt", reagierte heute der Wiener SPÖ-Klubchef Christian Oxonitsch auf Aussagen von ÖVP und Grünen. "Es wird also alles getan, damit dort kein existenzieller Schaden für die kleinen Unternehmer entsteht. Der Eiertanz, den ÖVP und Grüne jetzt aufführen, ist mehr als absurd: Der Wahlkampf lässt diesen Parteien offenbar keine Zeit mehr, sich darüber klar zu werden, was sie wirklich wollen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003