Krainer zu Inflation: Lebensmittel nach wie vor Preistreiber - Mehrwertsteuer-Senkung wirksame Gegenmaßnahme

Wien (SK) - "Wie wichtig der Kampf gegen die Teuerung ist, zeigen die jüngsten Zahlen zur Inflation, die nur geringfügig zurückgegangen ist und sich mit 3,7 Prozent nach wie vor auf sehr hohen Niveau befindet", unterstrich SPÖ-Finanzsprecher Jan Krainer Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

"Die Teuerung bei den Nahrungsmitteln liegt mit 6,4 Prozent sogar deutlich höher. Daher macht jede Maßnahme zur Entlastung der inflationsgeplagten Bevölkerung Sinn. Die Senkung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel würde sofort wirken, die Produkte billiger machen und einer weiteren Teuerung effektiv entgegentreten", so Krainer.

Es sei auf Grund dieser Tatsachen unverständlich, dass sich politische Verantwortungsträger wie Finanzminister Molterer und die ÖVP einfach zurücklehnen, nichts zur Entlastung der Bevölkerung unternehmen und keine Impulse für die Kaufkraft und Konjunktur setzen wollen. "Das einzige, was man von der ÖVP erwarten darf, ist Schwarzmalerei. Ihr Hauptinteresse liegt im Negativ-Campaigning, und sieht ansonsten der Preistreiberei bei den Lebensmitteln tatenlos zu", schloss Krainer. (Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005