Lockl zu ORF-Konfrontation: "Mathematikstunde ohne Ideen für die Zukunft"

Grüne einzige Kraft, die Neubeginn will - Klimaschutz und Energie als zentrale Themen

Wien (OTS) - "Die Konfrontation zwischen dem Landeshauptmann von Kärnten und dem Regierungskoordinator der Großen Koalition war eine Mathematikstunde ohne Ideen für die Zukunft", erklärte der Bundesparteisekretär der Grünen, Lothar Lockl. "Die BürgerInnen stehen völlig ratlos vor SPÖ und BZÖ, die sich ausschließlich Vergangenes vorwarfen und kein einziges Zukunftsthema ansprachen. Die Grünen mit Alexander Van der Bellen sind die einzige Kraft, die mit klaren Vorstellungen für die Zukunft antritt." Lockl appellierte an die übrigen Parteien, die Halbierung der Mehrwertsteuer sein zu lassen und den Weg freizumachen für eine Senkung der Lohn- und Einkommensteuer. "Die Grünen haben ein Paket vorgelegt, dass die Hälfte kostet und am Ende bringt: einen Gratiskindergarten, Gratis-Öffis für Jugendliche und einen Umstieg auf erneuerbare Energien."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0010