Manzenreiter: "Dörfler verbreitet Unwahrheiten über teure Inserate"

"Die Stadt Villach muss das klarstellen"

Klagenfurt (SP-KTN) - Der Bürgermeister von Villach, Helmut Manzenreiter, stellt zu den Angriffen seitens Gerhard Dörfler klar, dass es der BZÖ-Politiker sei, der per teuer gekaufter Inserate, die Unwahrheit über die Kindergartentarife in Villach verbreitet hätte. "Als Bürgermeister muss ich die Sache klarstellen", sagt Manzenreiter, "das ist Notwehr". Würde Dörfler keine falschen Informationen auf Kosten der Steuerzahler verbreiten, bräuchte die Stadt Villach diese auch nicht berichtigen, so das Stadtoberhaupt.

Der Bürgermeister weist außerdem darauf hin, dass es in der Draustadt sozial gestaffelte Kindergartentarife - bis hin zum Nulltarif - gäbe. So seien die finanziellen Belastungen der Eltern im Kindergarten-Jahr 2008/2009 auf die Hälfte reduziert worden. "Wir in Villach sind auch stolz auf unsere besonders qualitativen Angebote in den Kindergärten, wie Fremdsprachen und Fördermaßnahmen für Kinder mit Beeinträchtigung". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Mobil: +43(0)664-830 45 55
Fax: +43(0)463-54 570

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004