FH Technikum Wien-Obmann Georg Kapsch begrüßt Finanzspritze für Fachhochschulen

Verfügbarkeit hoch qualifizierter technischer Fachkräfte wird zur Überlebensfrage für die österreichische Industrie

Wien (OTS) - "Die Erhöhung der Studienplatzfinanzierung an den Fachhochschulen ist eine wichtige und zukunftsorientierte Investition in den Hochschul- und Wirtschaftsstandort Österreich", zeigte sich Mag. Georg Kapsch, Obmann der FH Technikum Wien, erfreut über die gestrige Ankündigung von Finanzminister Wilhelm Molterer und Wissenschaftsminister Johannes Hahn, den Fachhochschulerhaltern ab dem Studienjahr 2009/10 im Schnitt 13,7% mehr Bundesmittel pro Studienplatz - in Summe 28 Millionen Euro - zur Verfügung zu stellen.

Besonders positiv bewertete Kapsch dabei, dass es für technische Studiengänge schwerpunktmäßig plus 15% Studienplatzfinanzierung gibt:
"Speziell im technischen Bereich ist die Nachfrage von Industrie und Wirtschaft nach Fachkräften enorm. Die Verfügbarkeit hoch qualifizierter MitarbeiterInnen ist eine entscheidende Standort- und somit Überlebensfrage der heimischen Industrie. Sollte es nicht gelingen, mehr junge Menschen für technische Studien zu gewinnen, werden der österreichischen Industrie bereits im Jahr 2010 rund 1.000 TechnikerInnen fehlen", erklärte Kapsch, dem dieses Thema auch in seiner Funktion als stv. Obmann des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) ein großes Anliegen ist.

Konkret werde an der FH Technikum Wien die erhöhte Studienplatzförderung für die Anmietung von Räumlichkeiten und technischer Ausrüstung dringend benötigt. Darüber hinaus könne jetzt die Betreuung der StudentInnen weiter verbessert und intensiviert werden, um die hohe fachliche Qualität der AbsolventInnen auch in Zukunft sicher zu stellen, so Kapsch abschließend.

Fachhochschule Technikum Wien

Mit über 2000 AbsolventInnen und mehr als 2500 StudentInnen sowie 11 Bachelor- und 16 Masterstudiengängen ist die FH Technikum Wien der größte Fachhochschul-Anbieter für technische Studien in Österreich. Das wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig praxisnahe Studienangebot ist überaus vielfältig und individuell kombinierbar. Die Studiengänge werden in Vollzeit- und/oder berufsbegleitender Form angeboten. Neben einer qualitativ hochwertigen technischen Ausbildung wird an der FH Technikum Wien auch großer Wert auf Sprachausbildung sowie wirtschaftliche und persönlichkeitsbildende Fächer gelegt. Sehr gute Kontakte zu Wirtschaft und Industrie eröffnen den StudentInnen bzw. AbsolventInnen beste Karrierechancen. Die FH Technikum Wien wurde 1994 gegründet, erhielt im Jahr 2000 als erste in Wien den Fachhochschulstatus und ist ein Netzwerkpartner des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI).

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Thomas Faast
Leiter Unternehmenskommunikation
Fachhochschule Technikum Wien
Mariahilfer Straße 37-39, 1060 Wien
Tel.: +43 1 588 39 44
Fax: +43 1 586 69 71
Mobil: +43 664 619 25 06
faast@technikum-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEC0001