SP-Kopietz an VP-Walter und VP-Missethon: "Und - wie war’s?"

"Im 'Kuschelbett der FPÖ' lag bislang nur die ÖVP"

Wien (OTS) - "Gerne kann ich VP-Walter und seinem Gedächtnis ein wenig auf die Sprünge helfen: Wenn jemand ins 'Kuschelbett der FPÖ' gestiegen ist - wie VP-Walter es formuliert - dann wohl die ÖVP", erinnert der Landesparteisekretär der Wiener SPÖ, LAbg. Harry Kopietz an die Schreckensjahre der schwarz-blauen Bundesregierung.****

"Wie es 'im Kuschelbett der FPÖ' war, brauche ich wohl nicht extra zu fragen, die Österreicherinnen und Österreicher können sich mit Grauen daran erinnern", so der Landesparteisekretär weiter. Die Bilanz dieser schwarz-blau-orangen Regierungskoalition sei jedenfalls verheerend - von einer massiven Arbeitslosigkeit über eingesparte LehrerInnen und PolizistInnen bis zur sogenannten "Pensionsreform".

"Und wenn hier eine Partei sinkende Umfragewerte und somit allen Grund dazu hat, nervös zu sein, dann wohl auch nur die ÖVP mit ihrem Spitzenkandidaten Molterer", so Kopietz weiter. "Die Wiener SPÖ hat sich von rechtsextremem Gedankengut immer distanziert, eine Koalition mit der Strache-FPÖ ist für die Sozialdemokratie sogar laut Parteitagsbeschluss unmöglich", so Harry Kopietz, der VP-Walter abschließend auffordert, doch einen prüfenden Blick in seine Unterlagen zu werfen, wie oft die Wiener ÖVP bereits "gemeinsame Sache" mit der Wiener FPÖ gemacht hat. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0005