Herbstlicher Formierungsschnitt der 100 Praterstraßen-Platanen

Rückschnitt zur Erhaltung von vitalem Wachstum und Stabilität

Wien (OTS) - Die rund 100 Platanen entlang der Praterstraße wurden in den 1980er im Zuge der Errichtung der U1 gepflanzt. In den letzten 25 Jahren haben sich die Platanen zu hochwertigen gesunden vitalen Großbäumen entwickelt und geben heute der Praterstraße das Flair eines Boulevard. Die Alleebäume unterstreichen die städtebauliche Achse der Praterstraße. Ihre Wuchsform hat sich in den letzten Jahren zunehmend asymetrisch in Richtung Fahrbahn geneigt. Dadurch ist deren Stabilität in naher Zukunft nicht mehr gesichert. Die inzwischen auslagernde Platanenkrone beschattet/verdunkelt zunehmend anrainende Wohnungen und Büros sowie Unterpflanzung. Die Äste sorgen mitunter für leichte Beschädigung der Fassaden.

Formierungsschnitt ab Herbst 2008

Nach den Vorbildern ähnlicher Boulevards in Paris und am Berliner Kurfürstendamm wird nun im Herbst 2008 im Auftrag der Wiener Stadtgärten ein erster Formierungsschnitt vorgenommen. Es wird dabi auf diesbezügliche Erfahrung der Gartenverwaltungen dieser beiden Städte zurückgegriffen. Alle kommenden Formierungsschnitte in der Praterstraße erfolgen nach bereits eingeholter internationaler Experten-Meinung. Die 100 Platanen und der damit verbundene Charakter dieser Prachtstraße wird jedenfalls durch diese nachhaltige Maßnahme langfristig gesichert. Die zunehmende Neigung der Baumkronen zur Fahrbahn wird damit gestoppt - die Baumstatik im Sinne der Passanten stabilisiert. Der Boulevardcharakter der Prachtstraße Praterstraße mit seiner städtebaulichen Achslage bleibt mit dieser gärtnerischen Maßnahme auch in Zukunft erhalten.

Zeitplan und Arbeitsablauf der Formierungsschnitte

Der erste Formierungsschnitt erfolgt bereits im Herbst 2008 - im laublosen Zustand. Weitere allfällig notwendige Nachschnitte erfolgen 2009/2010 - ebenfalls im laublosen Zustand. Der Laubaustrieb in den folgenden Frühjahren wird den 100 Platanen ein unverändert vitales grünes Äußeres geben.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) che

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Ing. Franz Chen
Stadtgartenamt (MA 42)
Tel.: 4000/42 042
Mobil: 0664/463 85 69
E-Mail: franz.chen@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0030