SPÖ-Aktionstag gegen Teuerungen in Kärnten

Rund 100 Teilnehmer vor der Parteizentrale in Klagenfurt

Klagenfurt (SP-KTN) - "Der Aktionstag gegen die Teuerung der SPÖ-Kärnten war ein voller Erfolg", freut sich Landesgeschäftsführer Gerald Passegger. "Das große Interesse der Passanten am 5-Punkte-Programm der SPÖ, das eine massive und rasche Entlastung für die Bevölkerung darstellt, beweist, wie dringend die Umsetzung dieses Entlastungs-Paketes ist".

Melitta Trunk, sozialdemokratische Nationalrätin aus Kärnten und Spitzenkandidatin für den Wahlkreis Klagenfurt Stadt und Land: "Es geht darum ohne Klub- und Koalitionszwang in der morgigen Parlaments-Sondersitzung, oder jener am 24. September, in einer freien Abstimmung eine Mehrheit für das 5-Punkte-Programm für die nötigen Entlastungsmaßnahmen zu finden". Dieses besteht aus der Erhöhung der Familienbeihilfe für alle Kinder, der Erhöhung des Pflegegeldes, der Halbierung der Mehrwertssteuer auf Lebensmittel, der Abschaffung der Studiengebühren und der Verlängerung der Hacklerregelung.

Dieses Programm sei vor allem für die Kärntner Bürger wichtig, da ihr Bundesland - ohne das sie selbst etwas dafür könnten -Schlusslicht in der Kaufkraft und im Durchschnittseinkommen sei. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Mobil: +43(0)664-830 45 55
Fax: +43(0)463-54 570

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003